Home » Android News » LG: Produktion des Nexus 4 gesteigert, Mitte Februar normal verfügbar

LG: Produktion des Nexus 4 gesteigert, Mitte Februar normal verfügbar

Am: 17. Januar 2013 um: 08:09 von: Benedikt Niederschmid

Im Interview hat Cathy Robin, Kommunikationschefin von LG Frankreich, einige interessante Dinge zum LG Nexus 4 von sich gegeben.

Der Marktstart des LG Nexus 4 war und ist ein einziges Chaos gewesen. Das Gerät war überall rasend schnell ausverkauft, hinzu kam eine wirklich schlechte Informationspolitik von Google und LG, die sich jeweils die Schuld für die Situation in die Schuhe schieben. Klartext gab es bislang keinen. Nun scheint sich Cathy Robin von LG Frankreich ein Herz gefasst zu haben: Im Interview mit challenges.fr plauderte sie über diverse Dinge, die bezüglich des Android 4.2-Flaggschiffes von Bedeutung sind.

Wichtig vor allem: Ab Mitte Februar soll sich die Verfügbarkeit des Nexus 4 normalisieren, weil LG die Produktion hochgefahren hat. Allerdings dauere es „etwa sechs Wochen“, bis die Auswirkungen zu spüren seien. Damit widerspricht sie erneut jüngsten Gerüchten, in denen die Rede davon war, dass LG die Produktion des Geräts angehalten habe, um Kapazitäten für ein angebliches Nexus 5 freizumachen.

Außerdem sei es keineswegs so, dass LG derzeit keine Geräte an Google liefere. Tatsächlich hätten die Lieferungen an Google Robin zufolge den vertraglich vereinbarten Umfang – der jedoch sei angesichts der hohen Nachfrage viel zu niedrig. „Deshalb wird das Gerät immer als ‚ausverkauft‘ angezeigt“, sagt sie.

Ein bisschen Ehrenrettung versucht Robin ebenfalls. Sie stellt klar, dass die Versorgungsprobleme nicht nur LG anzulasten seien. Google habe die Nachfrage nach dem Nexus 4 auf der Grundlage der Verkäufe vorheriger Nexus-Modelle berechnet und den voraussichtlichen Bedarf viel zu niedrig eingeschätzt. Dabei erwähnt sie, dass die Prognosen für Deutschland und Großbritannien zehn Mal höher gewesen seien als für Frankreich.

Kürzlich ging außerdem das Gerücht herum, insgesamt seien nur 375.000 Stück des Nexus 4 verkauft worden. Gefragt nach dieser Zahl, widerspricht Robin und gibt an, die Zahl stimme nicht mit der Realität überein. Genaue Zahlen kenne sie aber auch nicht. (via)

Kommentare & Social

  1. Denny Fischer am 17. Januar 2013 um 09:19

    Da steht aber nicht, dass man die Produktion erhöht hat, sondern man das machen wöllte, dauert es sechs Wochen.

  2. Denny Fischer am 17. Januar 2013 um 09:20

    Ah, habs gefunden. Kommentare editieren, entfernen usw. wäre ganz gut oder bin ich blind? 😀

  3. Ingo am 17. Januar 2013 um 09:23

    @Denny

    Siehe 2 Abschnitt 1 Satz, da steht sehr wohl das man die Produktion hochgefahren hat.

  4. Robert am 17. Januar 2013 um 10:29

    Jetzt würde ich aber wirklich gerne mal ein Statement von Samsung zum Nexus 10 haben. Da ist die Situation ja ebenfalls nicht besser :-/

  5. Reinhard am 17. Januar 2013 um 10:58

    Klartext das sind nur die üblichen-anmerkungen zu einer Angelegenheit die zu Ende geht Fakt ist das nach dem Google-Auftritt Nexus 5 wohl erscheint mit 5 Zoll,LTE,2GHz,32 GB Sp.verbesserte Kamera (13) sowie dem Tegra 4-SoC von Nivida ! Preis ca. 359- 399 !