Special: Fünf preisgünstige Alternativen zum Samsung Galaxy Alpha

Werbung

Kaum ein Smartphone wird derzeit so heiß diskutiert wie das neu erscheinende Samsung Galaxy Alpha. Zwar soll es durch edle Optik und gute Verarbeitung überzeugen, kostet dafür aber auch satte 649 Euro. Ein Grund für mich, mal nach preisgünstigeren Alternativen für Euch zu schauen.

Samsung-Galaxy-Alpha-5_1Sven hatte Euch vor ein paar Tagen das Samsung Galaxy Alpha bereits kurz vorgestellt. Preis-Leistungsverhältnis und Optik des 4,7 Zoll Androiden ließen mich sofort an iPhones der neueren Generation denken. In seiner Ausstattung hinkt der Neuling allerdings teilweise sogar hinter dem Samsung Flaggschiff Galaxy S5 hinterher, obwohl dieses mittlerweile schon deutlich günstiger zu haben ist. Das Alpha kommt mit 2 Gigabyte RAM und einem Exynos Octa-Core Prozessor, hat aber beispielsweise nicht mal eine Erweiterungsmöglichkeit für den 32 Gigabyte großen internen Speicher zu bieten und nur einen 1.820 mAh-Akku. Bei der Konkurrenz findet man schnell Geräte für deutlich weniger Geld, die Ähnliches oder gar mehr bieten. Hier eine kleine Auswahl:

Huawei Ascend P7

Da ich das Huawei Ascend P7 bereits für Euch testen durfte, konnte ich mir selbst ein Bild davon machen, dass das ebenfalls metallumrandete Smartphone sehr gutHuawei Ascend P7 (Bild: Huawei) verarbeitet und auch sonst durchaus alltagstauglich ist. Das 5 Zoll-Display des P7 ist etwas größer als das des Alpha, hat dafür aber auch mit 1920 x 1080 Pixeln eine wesentlich höhere Auflösung als das Samsung-Handy, das lediglich mit einem 1280 × 720 Pixel-Screen daherkommt. Mit Abmessungen von 139,8 x 68,8 x 6,5 Millimetern und 124 Gramm Gewicht ist das P7 trotz größerem Screen noch sehr handlich und leicht. In puncto Connectivity kann das Ascend P7 dank LTE und NFC-Unterstützung mit dem Galaxy Alpha mithalten. Der interne Speicher fasst zwar nur 16 Gigabyte, kann jedoch im Gegensatz zum Alpha mit MicroSD-Karten erweitert werden. Im Test erbrachte der 1,8 GHz Quad-Core Hisilicon Kirin 910T Prozessor mit Unterstützung von 2 Gigabyte RAM eine wirklich gute Leistung und sorgte für flüssiges Arbeiten. Mit 2.500 mAh fällt der Akku etwas größer aus als bei der Konkurrenz, der Preis des Huawei Ascend P7 hingegen mit momentan um die 300 Euro deutlich niedriger.

Blackview Crown

5-0-inch-Blackview-Crown-Android-4-4-3G-Smartphone-MTK6592W-Octa-Core-1-7GHz-5Hierzulande eher unbekannt, besticht das Blackview Crown ebenfalls durch edle Metall-Optik und eine rutschhemmend geriffelte Rückseite. Im Inneren des 5-Zollers (IPS-OGS Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung) werkeln ein 1,7 Gigahertz Octa-Core MT6592W Prozessor und 2 GB RAM. Der 16 Gigabyte große interne Speicher lässt sich ebenso wie beim Huawei Ascend P7 mit MicroSD-Karten erweitern.
Zwar hat das Crown kein LTE zu bieten, verfügt dafür jedoch über zwei 3G-fähige Simkarten-Steckplatze (1x Micro, 1x Standard) für den Dual-Sim Standby. Mit Außenmaßen von 142.7 ⅹ 72.7 ⅹ 8.4 Millimetern dürfte das Smartphone noch gerade so in der Hemdentasche Platz finden. Zum Einsatz kommt hier ein 2.000 mAh-Akku. Efox bietet das flotte Blackview Crown in Schwarz oder Weiß derzeit für 149 Euro bei Versand aus Deutschland und 129 Euro bei Versand aus Hong Kong an.

Wiko Wax LTE

Wer auf Metall-Optik UND auf ein 4,7 Zoll Display (1280 x 720 Pixel /315 PPI) mit Gorilla Glass 2 besteht, sollte einen genaueren Blick auf das Wiko Wax werfen. AuchWiko-Wax dieses hatten wir bereits erfolgreich im Test. Das Wax kommt zwar nur mit einem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher, dafür jedoch mit einem 1,7 Gigahertz Quad-Core NVIDIA Tegra 4i Prozessor und LTE-Unterstützung. Mit 140,1 x 67,5 x 8,8 Millimetern und nur 119 Gramm Gewicht ist das Wax schlank und außerordentlich leicht. Der 4 Gigabyte kleine interne Speicher dürfte gerne etwas größer sein, lässt sich aber immerhin mit MicroSD-Karten aufrüsten. In unserem Test überzeugte der 2.000 mAh Akku mit einer ungewöhnlich guten Laufzeit. Das Wiko Wax hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 199 Euro.

JIAYU G4S

jiayu-g4s-octacore-negroIm weißen Gewand mit silberfarbenem Rand oder in edler matt-schwarzer Optik ist das JIAYU G4S unterwegs. Der 4,7 Zoller mit 1280 x 720 Pixel Auflösung und Gorilla Glass 2 verfügt über einen 1,7 Gigahertz Octa-Core MTK659 Prozessor und 2 Gigabyte RAM. Ordentlich bemessen ist sein 16 Gigabyte großer interner Speicher, für den es eine externe Erweiterungsmöglichkeit mittels MicroSD-Karte gibt. Punkten kann das G4S durch seinen 3.000 mAh großen Akku und eine 13 Megapixel-Kamera aus dem Hause Sony. Mit 133 x 65 x 10 Millimetern ist es zwar nicht sehr schlank, dafür aber insgesamt eher klein. Eine LTE-Ausstattung fehlt, dafür gibt es jedoch auch hier je einen 3G-fähigen MicroSim und Standard-Sim-Steckplatz (Dual-Standby). Für 168,74 Euro hat es ein Ebay-Händler aus Großbritannien zum Artikel-Zeitpunkt im Angebot.

Allview X2 Soul

Last but not least das Allview X2 Soul, welches durch einen schicken Metallrahmen-Look und superdünne 145,06 x 70,06 x 5,55 Millimeter zu überzeugenAllview X2 Soul (Bild: Allview) sucht. Mit nur 129 Gramm Gewicht ist es außerdem sehr leicht. Sein 5 Zoll Full-HD Super AMOLED Display aus dem Hause Samsung (mit Gorilla Glass 3) löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf und stellt ein weiteres Highlight dieses Smartphones dar. Die verbaute 13 Megapixel-Kamera kommt ebenso wie beim Jiayu G4S von Sony. Nachteil dieses Handys ist, dass es kein LTE unterstützt und auch nur einen einzelnen Simkartenslot zu bieten hat. Dafür lässt sich auch hier der 16 Gigabyte große interne Speicher durch MicroSD-Karten erweitern. Mit 2.300 mAh dürfte der Akku eine ordentliche Laufzeit gewährleisten. Der 1,7 Gigahertz Octa-Core MT6592 CPU stehen in diesem Fall 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Über den deutschen Allview Online-Shop ist das X2 Soul für 333 Euro zu haben.

P.S.: Da gerade erst ausführlich vorgestellt, hier nur in aller Kürze: Wer besonderen Wert auf einen sehr leistungsfähigen Akku legt, sollte sich einmal unseren Bericht über das THL 5000 durchlesen.

Sicher gibt es noch einige weitere Beispiele für Android-Smartphones, die in Sachen Ausstattung dem Samsung Galaxy Alpha das Wasser reichen können, aber wesentlich preisgünstiger sind. Wenn Ihr Vorschläge habt, immer her damit!

  • Hi,

    da hättet ihr von Jiayu aber auch ein aktuelleres Smartphone nehmen können. S2 oder G5 snd noch was besser. Aber sonst ein sehr schöner Artikel. Schön das es leute gibt die gegen den Hype schwimmen und Leuten preisgünstigere Alternativen aufzeigen. Danke dafür!

    Infos auf jiayu.de!
    LG!

    • Claudia Krüger

      Hallo Sven,
      danke für Deine Anmerkung und das Lob.
      Mit dem Jiayu hast Du theoretisch natürlich recht, allerdings habe ich in diesem speziellen Fall auch darauf geachtet, dass die vorgestellten Smartphones bereits in Deutschland erhältlich oder ohne große Zollabfertigungsgeschichten aus einem EU-Staat bestellt werden können, denn sie sollten eben auch auf die gleiche einfache Art und Weise erhältlich sein wie das Galaxy. Und das waren die beiden neueren Jiayu Modelle zu dem Zeitpunkt (Artikel ist ja schon vom August) noch nicht. Darum ist beispielsweise das THL 5000 hier nur noch als Beisatz erwähnt, weil man es damals auch noch direkt aus China bestellen musste (inzwischen ist es teilweise auch in Deutschen Lagern vorhanden).
      Viele Grüße,
      Claudia 🙂

  • Jan

    Die Alternativen sind wirklich interessant und die meisten Hersteller kannte ich noch gar nicht. Bei eher unbekannten Marken ohne ausführliche Testergebnisse ist es oft nicht einfach abzuwägen, ob man sich für den günstigeren Preis entscheiden soll oder zu einem bekannten Markengerät greift. Ich würde mir mehr ausfürliche Tests dieser Smartphones durch Fachleute wünschen wie beim Wiko Wax, um sich für eine günstige Alternative entscheiden zu können, die auch qualitativ den Anforderungen entspricht. Ich werde mir mal den Bericht zum Wiko durchlesen, denn auch ich bin nicht bereit, den hohen Preis für das Galaxy Alpha zu zahlen.