Samsung S6 Edge aufgeschraubt: nahezu irreparabel

Werbung

Das Team von ifixit.com hat jüngst das neue Samsung Galaxy S6 Edge auseinander genommen. Dabei wurde das Smartphone bis ins kleinste Einzelteil demontiert.

Schritt für Schritt wurde das Galaxy S6 Edge auseinander gebaut, dabei fielen einige Dinge auf. Unter anderem die komplette Glas-Rückseite, die beim neuen Galaxy Modell zum Einsatz kommt. Diese machte die Demontage des Geräts ein Stück weit komplizierter. Dazu kommt der Akku des Edge, der recht groß ist und wie beim HTC One M9 für Probleme beim Auseinanderbauen sorgte. Im Vergleich zum Galaxy S5 aus dem Vorjahr erscheint das neu Edge-Modell dabei nahezu irreparabel.

galaxys6edge

Das Samsung Galaxy S6 Edge ist im Anschluss an den Test nicht mehr wirklich zu gebrauchen und kann lediglich einen „Repair-Score“ von 3/10 erreichen. Das ist besser als beim HTC One M9 allerdings immer noch ein relativ schlechter Schnitt. Übersetzt bedeutet das: Einmal auseinander genommen, kann man das neue Galaxy S6 Edge nur noch bedingt zusammensetzen und reparieren.

(via)