Home » Android News » Samsung Galaxy S4, Note 3: Provider bestätigt Android 4.4-Update für Ende Januar

Samsung Galaxy S4, Note 3: Provider bestätigt Android 4.4-Update für Ende Januar

Am: 19. Dezember 2013 um: 08:11 von: Marc Nehlers

Der französische Provider SFR hat den geplanten Termin für das Android 4.4-Update für seine Galaxy S4 und Galaxy Note 3 enthüllt.

Erst am Dienstag war in Deutschland das Android 4.3-Update für das Galaxy Note 2 angelaufen. Bei Android-hilfe.de berichten zahlreiche Nutzer, dass sie das 1,12 GB große Update problemlos installieren konnten. Die beiden aktuellen Flaggschiff-Modelle sind eine Android-Version weiter: Sowohl Galaxy S4 als auch Galaxy Note 3 laufen derzeit mit Android 4.3 (Jelly Bean) und sind für Samsung die ersten Kandidaten für ein Update auf Android 4.4 (KitKat). Nun gibt es einen neuen Hinweis auf die Verfügbarkeit des Updates in Europa.

Wie der französische Provider SFR, der in der Vergangenheit schon des Öfteren sehr transparent mit den Update-Daten für seine Geräte umgegangen ist (und dafür jede Menge kostenlose Werbung erhielt), auf seiner Webseite bekannt gibt, soll die Auslieferung für die hauseigenen Galaxy S4 und Galaxy Note 3 zwischen Ende Januar und Anfang Februar starten. Schon im November hatte ein angebliches internes Samsung-Memo den Januar als Update-Zeitraum genannt. Die neuen Informationen bestätigen diesen Termin erneut.

Geleaktes Samsung-Memo (Bild: itechaddict)

Angesichts der großen technischen Probleme, die Samsung mit dem Android 4.3-Update für das Galaxy S III hatte, kann sich der geplante Termin vermutlich jederzeit ändern. Samsung hatte den Rollout der neuen Firmware Mitte November begonnen, ihn aber abbrechen müssen. Wann das Update in Deutschland verteilt wird, lässt sich aus den neuen Informationen ebenfalls nicht ableiten: Updates werden in Wellen ausgeliefert, so dass es einige Wochen dauern kann, bis sie alle Regionen erreichen.

Samsung-Logo (Bild: Samsung Presse)

(via)

Kommentare & Social

Foto-Galerie