Samsung Galaxy Note FE: Weltweiter Release?

Werbung

Das Galaxy Note 7 wurde zum Debakel für den südkoreanischen Samsung-Konzern. Die überarbeitete Version sollte ursprünglich nur auf dem Heimatmarkt erscheinen – nun scheint auch ein weltweiter Release möglich.

Unter der Bezeichnung Note 7 wird diese Galaxy-Iteration nicht in die Regale finden, dies war schon vorher klar. Stattdessen verkauft Samsung das Modell als Fan Edition, die mit FE abgekürzt wird. Gegenüber dem brandgefährlichen Original entschärften die Ingenieure den Akku, der bei einigen Exemplaren Feuer fing. Im Ergebnis bedeutet dies eine um 300 mAh geringere Stromkapazität, die dem Smart-Device zur Verfügung steht. Trotzdem liegen noch 3.200 mAh an.

„Fan Edition“ als Euphemismus für ein Smartphone, das nicht explodiert. (Foto: Samsung)

Die Stückzahl des Galaxy Note FE wird in Südkorea wohl auf 400.000 Exemplare zu einem Stückpreis von je 535 Euro begrenzt werden, um die überschüssigen Restkapazitäten ins Ausland verkaufen zu können. Die Preisgestaltung dient nicht nur dem schnellen Abverkauf der überarbeiteten Version. Samsung wird das Galaxy Note FE vermutlich in Abgrenzung zum neuen erwarteten Spitzenmodell Note 8 führen, das möglicherweise ein Preisetikett um 1.000 Euro verpasst bekommt.

Der Release des Note FE soll noch diesen Monat stattfinden, so meldet die Zeitung The Korea Herald.

(Quelle: giga.de)