Samsung bringt Galaxy Note 7 als Galaxy Note Fan Edition wieder auf den Markt

Werbung

Samsung hat das Galaxy Note Fan Edition offiziell vorgestellt. Hierbei handelt es sich im Grunde genommen um einen alten Bekannten – dem Galaxy Note 7. Bei genauerem Hinsehen gibt es jedoch sichtbare Unterschiede.

Das Galaxy Note 7 ist wieder da… Nun, wenn auch nicht ganz. Im vergangenen Jahr musste Samsung den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 stoppen (zur Kolumne). Am 7. Juli kehrt der Vorgänger des Galaxy Note 8 jedoch unter neuem Namen und einigen Veränderungen zurück.

Das mehr oder weniger neue Samsung-Gerät heißt Galaxy Note Fan Edition (FE) und wurde laut dem Unternehmen aus „ungeöffneten“ und „nicht verwendeten“ Teilen des Galaxy Note 7 hergestellt. Lediglich 400.000 Exemplare sollen vorerst nur in Südkorea in den Handel kommen. Der Preis beträgt 699.000 Won, umgerechnet etwa 535 Euro. Ob das Galaxy Note FE zu einem späterem Zeitpunkt auch in anderen Regionen angeboten wird, ist derzeit noch unklar.

(Bild: Samsung)

(Bild: Samsung)

Was jedoch feststeht ist, dass das Gerät über einen 3.200 mAh starken Akku verfügen wird, also 300 mAh weniger als das Galaxy Note 7. Außerdem verzichtet der Hersteller auf das vorderseitige Samsung-Logo. Dafür befindet sich auf der Rückseite der Schriftzug „Galaxy Note Fan Edition“. Softwareseitig kommt die aktuelle Samsung Experience-Oberfläche zum Einsatz, das man bereits vom Galaxy S8 und S8+ kennt. Ebenfalls mit dabei sind Funktionen wie Bixby Home und Bixby Reminder. Die spezielle Bixby-Taste ist aber nicht mit an Bord. Das Galaxy Note FE ist wie das Galaxy Note 7 auch IP68 zertifiziert und somit staub- und wasserdicht. Zudem im Paket enthalten ist natürlich der praktische Eingabestift S Pen. Die erhältlichen Farbvarianten lauten Blue Coral, Gold Platinum, Silver Titanium sowie Black Onyx.

(Bild: Samsung)

(Bild: Samsung)

Bleibt zu hoffen, dass mit dem Galaxy Note FE alles gut verläuft und aus der „Fan Edition“ nicht ein „Fire Edition“ wird. Aber ganz im Ernst: Es ist gut, dass Samsung sich nicht dazu entschieden hat, das Galaxy Note 7 komplett wegzuwerfen, sondern einige Teile zu recyceln und daraus ein neues Gerät zu produzieren.

(Quelle: Samsung, via Android Central)