Samsung äußert sich zu Deutschland-Start des Galaxy Note FE, möglicher Vorstellungstermin des Galaxy Note 8 durchgesickert

Werbung

Samsung hat sich nun dazu geäußert, ob das Galaxy Note FE auch in Deutschland in den Handel kommen wird. Außerdem ist ein möglicher Vorstellungstermin des Galaxy Note 8 durchgesickert.

Anfang des Monats hat Samsung die Neuauflage des Galaxy Note 7 mit dem Namen Galaxy Note Fan Edition (FE) offiziell vorgestellt. Lediglich 400.000 Exemplare des Phablets sollen vorerst in Südkorea auf den Markt kommen. Zu einem Verkaufsstart außerhalb des Heimatlandes, hat sich das Unternehmen bisher nicht geäußert – bis jetzt.

„Fan Edition“ als Euphemismus für ein Smartphone, das nicht explodiert. (Foto: Samsung)

Denn nun wissen wir, ob auch interessierte Käufer hierzulande sich ein Exemplar des Galaxy Note FE sichern können. Doch eines schon vorweg: Es sieht eher nicht gut aus. Auf Nachfrage von Areamobile hat Samsung mitgeteilt, dass der Hersteller das Galaxy Note FE in Deutschland nicht anbieten wird. Hierzulande möchte sich Samsung nach eigenen Angaben derzeit auf die Modelle Galaxy J3, Galaxy J5 und Galaxy J7 konzentrieren. Doch wer schon fleißig für ein neues Smartphone mit S Pen gespart hat, muss möglicherweise nicht sehr lange auf ein neues Modell warten.

Nach dem Galaxy S8 und S8+ wird wohl in diesem Jahr das Galaxy Note 8 die Reihe der 2017er-Flaggschiffe aus dem Hause Samsung vervollständigen. Nun ist ein möglicher Vorstellungstermin im Netz gelandet. So soll das kommende Phablet am 23. August in New York enthüllt werden. Neben einem verbesserten S Pen mit Unterstützung für Übersetzungsfunktionen, soll das Galaxy Note 8 über ein 6,3 Zoll großes Display sowie einer englischen Version des Assistenten Bixby verfügen. Während Fans des Galaxy Note FE in Deutschland sich also keine großen Hoffnungen mehr machen sollten, bleibt es um das Galaxy Note 8 von Samsung weiter spannend.

(Quellen: Areamobile, The Investor)