OnePlus 5: Ungewöhnliche Probleme stellen die Welt auf den Kopf

Werbung

Huch! Das OnePlus 5 hat nach Nutzerberichten und Artikeln des Portals heise.de mit kuriosen Problemen zu tun. Ein „falsch“ eingebautes Display und vertauschte Audiokanäle stellen OnePlus-Nutzer vor Rätsel.

Das OnePlus 5 mag ein technisch enorm schniekes und edles Produkt sein – führt aber auch einige äußerst kuriose Designentscheidungen spazieren, die in den letzten Tagen vermehrt Nutzern aufgefallen sind. Beispiel Nummer eins: Das Display scheint um 180° gedreht eingebaut worden zu sein – steht also „auf dem Kopf“. Aufgefallen ist dies Usern, die ordentlich viel und schnell scrollen, was eine merkwürdig verzerrte Scroll-Animation hervorrief, bei der die Display-Enden merkwürdig gestreckt sind. Im Video sieht das dann so aus:

Das Problem ist nicht gravierend, aber da. Auch berichten einige User von vertauschten Audiokanälen bei der Videoaufnahme im Landscape-Modus. Ein Fehler? Das streitet der Hersteller ab. Im XDA Developers-Forum ging man den Ursachen auf den Grund und wurde fündig. So hat OnePlus in seinem neuen Smartphone das Display aus Platzgründen um 180° gedreht eingebaut – im kompakten Gehäuse mussten schlichtweg zu viele Komponenten untergebracht werden. Ob das „Problem“ aber anders zu lösen gewesen wäre, das lassen die XDA-Kommentatoren offen.

Das Audio-Problem indes ist schlicht ein Konstruktionsfehler. Während das normale Sprechmikro auf der Vorderseite alle Geräusche von links aufnimmt, ist die rückseitige Membran auf rechts ausgerichtet. Diese Ausrichtung wird auch beibehalten, wenn das Smartphone in die Horizontale gekippt wird, weshalb es zu genannten Problemen kommt. Einen Fix hierfür gibt es nicht und nach Support-Anfragen wird OnePlus dieses Defizit so schnell nicht beheben.

(Quelle: heise.de)