Nokia 3310: Kulthandy kehrt zurück

Kein Bullshit an Bord: Nokias legendäres 3310 wird neu aufgelegt – und zu einem vergleichsweise hohen Preis veräußert.

Nostalgiker, ihr dürft schwärmen! Nokia-Eigner HMD Global wird auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine Neuauflage des Kult-Handys Nokia 3310 vorstellen – worüber wir schon nebenbei berichteten. Lasst es sacken.

In Zeiten superteurer Smartphones wird ein Uralt-Handy neu aufgelegt. Man mag es kaum glauben.

You can't touch this - das 3310 wird sich an Puristen wenden. (Bild: Nokia / HMD)

You can’t touch this – das 3310 wird sich an Puristen wenden. (Bild: Nokia / HMD)

Technisch soll es nur geringfügig angepasst werden. Keine Apps, kein Touchscreen, kein üppiges Multimedia-Feature-Gewitter. Reise in die Vergangenheit, gewissermaßen. Zugeständnisse an die moderne Funktechnologie sind ein Bluetooth-Modul zur Headset-Koppelung und die USB-Ladebuchse.

Es erwartet euch demnach ein Schwarz-Weiß-Display, Dudelsound der frühen 2000er, ein Akku mit Kapazität für drei Jahre Dauertelefonat und die berüchtigte Hartverschalung. Letztere ist für das spektakulärste Feature des 3310 verantwortlich: Lasst ihr das Nokia 3310 fallen, schlägt es ein Loch bis in den Erdkern.

Nostalgiker und Puristen werden von Nokia/HMD Global mit 59 Euro zur Kasse gebeten. Am 26. Februar 2017 erfolgt die offizielle Enthüllung.

(Quelle: venturebeat.com)