Nach Verkaufsverbot: Modifizierte Android-Smartphones von Motorola kommen Ende August

Motorola plant seine Android-Geräte Ende August offenbar in aktualisierten Versionen auf dem deutschen Markt wieder einzuführen.

Wie es aussieht, zieht Motorola aus dem verlorenen Prozess gegen Microsoft Konsequenzen. Auf den offiziellen Produktseiten populärer Modelle wie Motorola Razr, Defy Mini oder Razr Maxx heißt es: „Geräte in Deutschland nicht verfügbar. Aktualisierte Geräte Ende August verfügbar.“

Ende Juli hatte das LG Mannheim ein Verkaufsverbot gegen Motorolas Android-Geräte in Deutschland ausgesprochen. Microsoft hatte geklagt, die Geräte verletzten ein FAT-Patent des Konzerns. Motorola stoppte darauf hin den Verkauf der betroffenen Android-Smartphones. Offenbar haben die Motorola-Entwickler einen Weg gefunden, das fragliche Patent zu umgehen.

Motorola Razr Maxx-Produktseite (Bild: Screenshot)