Google: Neue Phishing-Versuche via Email mit Google Docs-Link

Werbung

Eine Flut präparierter Emails hat seit gestern Abend versucht, Nutzerdaten von Google-Konten abzugreifen. Der Suchmaschinengigant und Android-Eigentümer reagierte schnell, Vorsicht ist trotzdem geboten.

Eine Email mit einer Einladung erhalten? Dahinter könnte sich ein Phishing-Versuch verbergen. Solltet ihr nach dem Anklicken auf den ominösen Link auf der echten Google-Seite landen, lohnt ein Blick auf den Login-Button, der mit „continue to Google Docs“ beschriftet ist – tippt dort rauf, werden eure Daten an eine Schad-Software weitergegeben, hinter der sich mitnichten Googles Office-Suite verbirgt. Ist das Abgreifen der Nutzerdaten erfolgreich, kopiert die Software das Adressbuch und verschickt unter der Mail-Adresse des Geschädigten weitere Nachrichten, in denen dessen Kontakte zum Login aufgerufen werden.

Google hatte zunächst etliche Probleme mit diesem Angriff, denn die Nutzer wurden nicht auf dubiose Seiten weitergeleitet, befanden sich stattdessen noch in gewohnter Google-Umgebung. Es gelang aber, die ursprünbglichen profile zu identifizieren, sie zu löschen und die betreffende manipulierte Seite lahmzulegen. Immerhin. Betroffen gewesen seien weniger als 0,1 Prozent aller weltweiten Gmail-Nutzer, deren Basis auf eine Milliarde Personen geschätzt wird.

(Quelle: Spiegel.de, Aufmacher via Pexels.com)