Home » Android Apps » Büro » Deutsche Android Apps » Kostenlose Android Apps » Google Drive – Dokumente in der Google-Cloud verwalten, bearbeiten und teilen

Google Drive – Dokumente in der Google-Cloud verwalten, bearbeiten und teilen

Am: 04. Mai 2012 um: 08:37 von: Claudia Krueger
QR Code zum Download

Und so gehts »
QR Code
4 von 5 Sternen
App-Version 1.0.77
OS-Version 2.1
App-Größe 4,56 MB
Preis kostenlos

Cloud Dienste mit Online-Speicherplatz schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Auch Google lässt sich da nicht lumpen und stellt den Usern mit Google Drive fünf Gigabyte Cloud-Speicher kostenlos zur Verfügung. Google Drive erlaubt den Up- und Download von Texten, Tabellen, PDF-Dateien und anderen Dateiformaten sowie die Bearbeitung von Google-Dokumenten.

Installation

Während der Installtion verlangt Google Drive Zugriff auf:

  • Konten: Informationen zur Authentifizierung eines Kontos verwenden, Kontoliste verwalten, als Kontoauthentifizierer fungieren, auf weitere Google-Dienste zugreifen, Google Docs, Google Tabellen, als Kontomanager fungieren, bekannte Konten suchen, konfigurierte Konten anzeigen, auf alle Google-Dienste zugreifen, Google-Servicekonfiguration lesen
  • Hardware Steuerelemente: Bilder und Videos aufnehmen, Vibrationsalarm steuern
  • Netzkommunikation: Uneingeschränkter Internetzugriff, Netzwerkstatus anzeigen
  • Persönliche Daten: Kontaktdaten lesen
  • Speicher: Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
  • System-Tools: Synchronisierungseinstellungen erstellen, Standby-Modus des Tablets/ Telefons deaktivieren, abonnierte Feeds erstellen, Synchronisierungsstatistiken lesen, Synchronisierungseinstellungen lesen, abonnierte Feeds lesen

Bevor es mit dem Up- und Download losgehen kann, muss man sich über die App oder den Google-Account auf dem Computer bei Google Drive anmelden. Nach der Anmeldung heißt es zunächst einmal warten, bis die fünf Gigabyte Speicherplatz freigegeben werden. Im Test dauerte das anderthalb Tage. Bis zur Freischaltung des Speicherplatzes wurde Google Drive auf dem Android-Handy als Google Docs angezeigt.

Funktionsumfang

Über die Startseite der App kann man auf die eigene Ablage, für den Nutzer freigegebene, markierte, zuletzt geöffnete und offline gespeicherte Dateien zugreifen. In der eigenen Ablage befinden sich sämtliche auf Google Drive hochgeladenen und mit Google Text & Tabellen oder Google Docs online erstellten Dokumente, wahlweise sortiert nach Titel, zuletzt geändert, zuletzt geöffnet und zuletzt bearbeitet.

Dokumente für Kontakte freigeben
Über ein Pfeilsymbol neben dem Listeneintrag oder das Antippen und lange Halten eines Dokumentes kann man dieses für Kontakte freigeben, senden, umbenennen, öffnen, löschen oder offline bereitstellen, so dass es auch ohne Internetverbindung zur Verfügung steht. Offline-Dokumente können allerdings nur geöffnet, nicht aber über Google Docs bearbeitet werden.

Da Google Docs in Google Drive integriert ist, lassen sich alle Dateien, die zuvor in Google-Dokumente umgewandelt oder von vornherein in Rich-Text-Formatierung gespeichert wurden, öffnen und bearbeiten. Zum Öffnen oder Bearbeiten anderer Formate, beispielsweise .DOC, Video- oder Musikdateien, ist es nötig, dass ein zusätzliches, entsprechend kompatibles Programm auf dem Handy installiert ist. Es besteht jedoch grundsätzlich die Möglichkeit, sämtliche Formate auf Google Drive hochzuladen.

Upload von Musik dauert
Auch eine Art Scannerfunktion ist integriert, die Fotos von gedruckten Texten in ein Google-Dokument konvertiert. Die Up- und Downloadgeschwindigkeit belief sich im Test je nach Dateigröße zwischen einigen Sekunden für eine Textdatei und einige Minuten für ein Musikstück.

Leider funktioniert die Synchronisation zwischen Handy und Google Drive nur manuell und nicht automatisch. Der Upload gleich mehrerer Fotos vom Handy auf Google Drive ist über die Galerie möglich, nicht aber der Upload ganzer Ordner aus dem Datei-Manager.

Seite 2: Bedienbarkeit & Fazit

Claudia Krüger arbeitet als Redakteurin für N-Droid.de. Ihre Vorliebe liegt im Testen von Android-Hardware und Gadgets. Ein weiteres Interessengebiet von Claudia ist das Optimieren neuer und älterer Android-Geräte durch modifizierte Software.

Seiten: 1 2 »

Kommentare & Social

  1. Patrick Müller am 4. Mai 2012 um 21:42
    Antworten

    Danke für den guten Bericht – ich sehe klare Wettbewerbsvorteile für Google gegenüber Dropbox und Co -> http://www.ueber-den-wolken.ch/2012/04/google-drive-ist-da-wettbewerbsvorteil-fur-google-gegenuber-dropbox-und-icloud/

Foto-Galerie

Informationen zu Nutzungsbasierter Onlinewerbung