Home » Android Apps » Kostenlose Android Apps » Tools » App Lock – Einzelne Apps mit PIN oder Sperrmuster schützen

App Lock – Einzelne Apps mit PIN oder Sperrmuster schützen

Am: 12. März 2012 um: 10:29 von: Christopher Kuhlmann
QR Code zum Download

Und so gehts »
QR Code
4.5 von 5 Sternen
App-Version 1.21
OS-Version 1.6
App-Größe 600 KB
Preis kostenlos

Die in vielen Smartphone-Apps gespeicherten Daten sind so persönlich, dass der Nutzer gut daran tut, sie vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Einen  sinnvollen und praktischen Schutz bietet App Lock.

Installation

App Lock verlangt bei der Installation Zugriff auf:

  • Netzkommunikation: uneingeschränkter Internetzugriff
  • Telefonanrufe: Telefonstatus lesen und identifizieren
  • System-Tools: aktive Apps abrufen / Warnungen auf Systemebene anzeigen / Automatisch nach dem Booten starten

Funktionsumfang

App Lock ist eine kleine App, mit der sich alle Smartphone-Anwendungen mittels PIN oder Sperrmuster sichern lassen. Das funktioniert auch noch nach einem Neustart, da die App über die Berechtigung (s.o.) verfügt, sich selbst nach dem Booten neu zu starten. Dazu muss aber zunächst sowohl ein PIN als auch eine Sicherheitsabfrage eingerichtet werden. Bei der Einrichtung fällt eine Schwäche der App auf: die schlechten und verwirrenden Übersetzungen. So übersetzt die App „Save“ mit „Sparen“ statt mit „Speichern“.

Hat man die ersten Punkte abgehakt, öffnet die App eine Übersicht aller auf dem Gerät installierten Anwendungen und System-Funktionen. Diese kann der User nun mittels eines einfachen Schiebereglers sperren oder entsperren. Mit Anwendungen sind alle Apps gemeint, aber auch auf vorinstallierte Funktionen wie Einstellungen, Kamera, Sprachsuche oder die Anrufliste hat man Zugriff.

Als System-Funktionen gelten der Google Play Store, der Schutz von App Lock selbst vor Deinstallation oder Ausschalten sowie ganz allgemein der Schutz vor unerlaubtem Installieren und Deinstallieren. Im Test funktionierte die Deinstallation von ZDbox reibungslos.

Wichtig ist aber, dass in den Einstellungen von App Lock das Häkchen bei „Sicherheit-Modul aktivieren“ gesetzt ist. Am oberen Bildschirmrand findet sich ein Button, der zu den Einstellungen der App führt. Dort kann der Nutzer das Sicherheits-Modul deaktivieren. Zudem kann dort, für den Fall, dass eine Anwendung mal kurz gestoppt und wieder gestartet wurde, geregelt werden, in welchem Zeitabstand eine erneute Sicherheitsabfrage erfolgen soll.

Am unteren Bildschirmrand findet sich der Button für die Entsperreinstellungen. Dort kann entweder der PIN bearbeitet oder ein Sperrmuster eingerichtet werden, welches jedes Mal im Rahmen einer Sicherheitsabfrage eingegeben werden muss, wenn eine geschützte Anwendung ausgeführt werden soll. Ein Sperrmuster bietet sich in diesem Fall aber an, da die Eingabe viel schneller von der Hand geht als die eines PINs oder eines Passworts.

Falls das Smartphone nur phasenweise geschützt werden soll, weil man zum Beispiel mal eben den Raum verlässt, kann dies über ein Widget erfolgen, welches einfach auf dem Homescreen platziert wird.

Seite 2: Bedienbarkeit & Fazit

Seiten: 1 2 »

Kommentare & Social

Foto-Galerie

Informationen zu Nutzungsbasierter Onlinewerbung