Home » Android News » Onda V972 im Videotest: 9,7 Zoll, iPad-Auflösung und Android 4.1.1 für 216 Euro

Onda V972 im Videotest: 9,7 Zoll, iPad-Auflösung und Android 4.1.1 für 216 Euro

Am: 06. Januar 2013 um: 15:15 von: Benedikt Niederschmid

40 Minuten dauert das Video-Hands-on mit dem Onda V972, das vor allem mit seinem Display auf sich aufmerksam macht.

Man benötigt nicht viel Phantasie, um zu erahnen, welches Tablet die Onda-Konstrukteure im Sinn hatten, als sie das V972 entwarfen. 9,7 Zoll IPS LCD Display, mit exakt derselben Auflösung wie das iPad (2048 x 1536 Pixel): Klar, das erfolgreiche Apple-Tablet stand Pate für das Onda V972, das seit einigen Tagen im Online-Shop von spemall gelistet ist. Es ist bereits vorbestellbar, auf Lager offenbar noch nicht. Kosten soll es laut Shop 216 Euro und ein paar Zerquetschte.

Nun ist ein offizielles Hands-on mit dem Gerät erschienen, das das Gerät in satten 40 Minuten vorstellt. In der Zeit werden nicht nur Anschlüsse und Zubehör ausführlich begutachtet, sondern auch einige Benchmarks durchgeführt. Gefertigt wird das Gerät in China. Wohl der Grund dafür, dass auch das Benutzerhandbuch komplett in chinesisch gehalten ist.

Onda V972 (Bild: spemall)Onda V972 (Bild: spemall)

Das Onda 972 bringt außerdem einen Allwinner A31 Quad Core-Prozessor mit, der von 2 GB RAM flankiert wird. Die Größe des internen Speicher beträgt 16 GB ROM, er kann per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Es unterstützt WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth jedoch nicht. 3G-Verbindungen können über ein externes 3G-Dongle genutzt werden. Auf der Rückseite ist eine 5 Megapixel-Kamera verbaut, auf der Frontseite eine 2 Megapixel-Kamera.

An Bord hat es zudem einen 8.000 mAh-Akku. Deutsche Spracheinstellungen sind möglich. (via)

Kommentare & Social

  1. Ivo am 6. Januar 2013 um 15:35
    Antworten

    Hallo ,

    Onda v972 wiegt 600 gr. 1.2 kg ist mit der Packung.

    LG

    • Benedikt Niederschmid am 6. Januar 2013 um 15:37
      Antworten

      Korrigiert, Danke fürs Aufpassen! LG

  2. Harry am 6. Januar 2013 um 16:32
    Antworten

    … kein Bluetooth!?

    Was soll das?

  3. Miq am 6. Januar 2013 um 17:14
    Antworten

    Leider kein GPS, wie bei den meisten China-Tablets. Schade.

  4. everal am 12. Januar 2013 um 10:22
    Antworten

    hatte mir schon das ganze video reingezogen, aber ab ca. 20 minute wiederholt sich das video von “spemall”, daher nur 20 minuten, leider, warte auch noch ob ich mir das tab hole oder nicht :-)

  5. gabri am 12. Januar 2013 um 15:17
    Antworten

    hatte das onda 912 am 17.12 als preorder bestellt, warte immer noch drauf, ich glaub das zieht sich auch noch ne weile

  6. wosch am 1. März 2013 um 08:35
    Antworten

    Ich habe das V972 nach 4!!! Tagen direkt vom Hersteller erhalten.Preis179,–,Versand 21,–,zzgl. versicherter Versand. Alles per Trackingnummer nachvollziehbar. Super!!Dann das Gerät:Fast wie ein Apfel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Auf einmal keine Apps mehr vorhanden, zuwenig Speicherplatz,warum auch immer, oder der Play Store öffnete nicht mehr und das größte Ärgernis: Kein WLan!!!)Aber:No Problem: Da noch keine Anleitung in deutsch verfügbar ist habe ich die Anleitung von einem Vorgänger über den Hersteller erhalten. Damit ging es dann nicht schlecht, obwohl nur 2 Tasten zur Navigation zur Verfügung stehen. Dazu kurz: Beide Tasten ca.3Sekunden drücken =Reset, Beide Tasten 10 Sekunden drücken=Werkseinstellungen!!!(auch über das Menu möglich).Nun zum WLan:Lt.Hersteller muss am Router die Kanalzahl 11eingestellt sein, stimmt. Seitdem rennt das Teilchen absolut störungsfrei. Abschliessend sei gesagt: Unbedingt!! — Die chinesischen Apps nicht löschen, sondern auf einen Nachbarbildschirm verschieben, sonst sind Teile der og.Installationen notwendig!Ausserdem ist es empfehlenswert, die Schutzfolie nicht abzuziehen,da es sich vermutlich um einen Kunststoffscrene handelt, der schon nach einem Tag leichte Benutzungsspuren aufwies. Ich werde jetzt eine Folie für den Apfel ausprobieren.Außerdem muss gesagt werden, dass ich kein PC-Nerd bin und nur Lust auf ein preiswertesTablet hatte.

Foto-Galerie

Informationen zu Nutzungsbasierter Onlinewerbung