Android 9 Pie offiziell vorgestellt – Pixel-Geräte erhalten Update

Werbung

Google hat die finale Version von Android P offiziell vorgestellt. Die neue Android-Version wird bereits an die Pixel-Geräte verteilt. Und auch ein weiteres Smartphone darf sich über das Kuchen-Update freuen.

Es ist endlich soweit: Nach insgesamt fünf Developer Previews hat Google gestern die finale Version von Android P offiziell vorgestellt. Die neueste Android-Version trägt die schlichte Versionsnummer 9 und hört auf den Codenamen Pie. Passend zum Release hat Google auch die neue Statue vor dem Hauptquartier enthüllt. Das Bild mit dem Droiden samt Kuchen möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

(Bild: Google)

(Bild: Google)

Die Neuerungen

Android 9 (API Level 28) bringt diverse Neuerungen mit sich, die einige Nutzer im Rahmen der Entwicklervorschau bereits vorab testen konnten. Google setzt bei der neuesten Version auf die künstliche Intelligenz. Dadurch wird das Smartphone laut Google noch smarter, einfach bedienbar und besser auf den Nutzer zugeschnitten. Android Pie passt sich dem Leben und der Art und Weise an, wie der Nutzer das Smartphone verwenden möchte. So kann es unter anderem voraussagen, was man als nächstes tun möchte, um sofort zur nächsten Aktion zu springen. Außerdem wird die Akkunutzung für Apps, die am häufigsten aufgerufen werden, priorisiert und es unterstützt dabei, wenn der Nutzer am Ende des Tages das Smartphone aus der Hand legen will.

(GIF: Google)

(GIF: Google)

Adaptive Battery, Adaptive Brightness, App-Aktionen und Slices

Um das Smartphone noch smarter zu machen enthält Android 9 Funktionen wie Adaptive Battery (Intelligenter Akku). Es lernt, welche Anwendungen am häufigsten verwendet werden und priorisiert entsprechend die Akkuleistung. Ebenfalls mit von der Partie ist Adaptive Brightness (Automatische Helligkeit). Diese Funktion lernt, wie der Nutzer die Bildschirmhelligkeit in verschiedenen Situationen einstellt und übernimmt dies automatisch für den Nutzer.

(GIF: Google)

(GIF: Google)

Mit Funktionen wie App-Aktionen hilft Android 9 den Nutzer auch dabei, Dinge schneller zu erledigen. Dieses Feature ist in der Lage, kontextbasiert vorauszusagen, was man als nächstes tun möchte und zeigt diese Aktion direkt auf dem Gerät an.

(GIF: Google)

(GIF: Google)

Nicht alle Funktionen haben es in die finale Version von Android Pie geschafft. So etwa Slices. Diese Funktion wird Google erst später in diesem Herbst herausbringen. Es zeigt relevante Informationen von den Lieblings-Apps an, wenn der Nutzer sie braucht.

Neue Systemnavigation

In Android 9 hält eine neue Systemnavigation Einzug. Während bisher die Zurück-, Home- und Recents-Taste am unteren Bildschirmrand geglänzt haben, spielt fortan nur noch eine einzige Startbildschirmtaste die wichtigste Hauptrolle. Mit einem Wischen nach oben ruft man nun die neu gestaltete Liste der zuletzt verwendeten Apps auf. Wer auf dem Pixel-Gerät ständig zwischen Apps wechselt, kann die smarte Textauswahl jetzt direkt in der Übersicht der kürzlich genutzten Apps verwenden.

(GIF: Google)

(GIF: Google)

Nicht nur die Systemnavigation und die Recent-Apps-Liste wurden überarbeitet, sondern auch an anderen Stellen der Benutzeroberfläche haben die Entwickler geschraubt. Google hat ebenfalls den Schnelleinstellungen einen neuen Look spendiert. Nutzer können nun leichter Screenshots erstellen und Benachrichtigungen verwalten.

Digital Wellbeing

Das Smartphone spielt in dem Leben vieler Nutzer eine immer wichtigere Rolle. Manche können sogar kaum noch auf das smarte Mobiltelefon verzichten und wollen es nicht mehr aus der Hand legen. Dies geht inzwischen so weit, dass es einigen schwerfällt, eine Pause von dem Smartphone einzulegen. Laut Google haben über 70 Prozent der Menschen, mit denen das Unternehmen im Rahmen von Recherchen gesprochen hat, angegeben, dass sie dabei mehr Unterstützung wünschen.

Tatsächlich scheint Google die Gesundheit der Nutzer wichtig zu sein, sodass auf der Google I/O im Mai eine Reihe von „Digital Wellbeing“-Funktionen für Android vorgestellt wurden. An Bord von Android 9 ist beispielsweise ein neues App-Dashboard. Es zeigt an, wie viel Zeit der Nutzer auf dem Gerät verbringt. Mit dem App-Timer lassen sich Zeitlimits für Apps festlegen. Sollte dann die Zeit abgelaufen sein, wird das jeweilige Symbol auf dem Home-Bildschirm ausgegraut. Des Weiteren unterdrückt die neue „Bitte nicht stören“-Funktion alle visuellen Unterbrechungen auf dem Bildschirm. Der sogenannte Entspannungsmodus aktiviert das Nachtlicht sowie die „Bitte nicht stören“-Funktion und dimmt vor dem Schlafengehen den Bildschirm.

(GIF: Google)

(GIF: Google)

Google wird Digital Wellbeing diesen Herbst offiziell auf den Pixel-Smartphones einführen. Außerdem sollen Android One sowie andere Geräte noch in diesem Jahr folgen. Wer ein Pixel-Smartphone mit Android 9 besitzt kann die Beta-Version schon jetzt ausprobieren. Hierfür ist eine Anmeldung auf dieser Seite erforderlich. Sobald die Anmeldung geklappt hat und die über Mail verschickte Einladung akzeptiert wurde, erscheint Digital Wellbeing innerhalb von 24 Stunden in den Einstellungen des Geräts.

Dies sind nur ein paar der vielen Neuerungen von Android 9 Pie. Mehr Informationen erhaltet ihr auf der offiziellen Seite. Für Entwickler gibt es auf dieser Seite alle wichtigen Details.

Google Pixel-Geräte und Essential Phone machen den Anfang

Mit der offiziellen Vorstellung von Android 9 hat Google auch mit dem Rollout des Kuchen-Updates begonnen. Den Anfang machen natürlich die Google Pixel-Smartphones. Bereits seit gestern wird das Over-the-Air-Update an alle Pixel-Geräte verteilt. Doch nicht nur die Pixel-Smartphones dürfen sich auf das neue Update freuen, sondern auch ein weiteres Android-Smartphone. Und zwar ist Android Pie ebenfalls für das Essential Phone erhältlich. Dies hat Essential im hauseigenen Blog sowie über Twitter bekannt gegeben.

Laut Google werden Geräte von Sony Mobile, Xiaomi, HMD Global, Oppo, Vivo und OnePlus, die am Beta-Programm teilgenommen haben, das Update bis zum späten Herbst erhalten. Nachdem Android 9 also offiziell ist, fängt für viele Android-Nutzer erneut das große Warten an. Da Android Pie jedoch durchaus einige interessante neue Features enthält dürfte sich das Warten lohnen. Hier folgen jetzt noch ein paar Videos:

(Quelle: Google)