[Update 29.06.] Android 8 Oreo: Diese Geräte erhalten das Update

Werbung

In diesem Beitrag erfahrt ihr, ob und wann euer Android-Smartphone oder Tablet das Update auf Android 8 Oreo erhalten wird.

Im August war es endlich soweit: Während es an dem Montag in den USA eine totale Sonnenfinsternis zu bestaunen gab, erblickte eine neue Android-Version das Licht der Öffentlichkeit. Denn Google hat das seltene Spektakel zum Anlass genommen und Android 8.0 offiziell vorgestellt. Die unter dem Codenamen „Oreo“ bekannte Version enthält diverse Neuerungen. Es ist smarter, schneller und leistungsstärker als je zuvor. Außerdem mit dabei sind Funktionen wie ein Bild-in-Bild-Modus, Notification Dots und Adaptive Icons. Nicht zu vergessen sind natürlich die komplett neu gestalteten Emojis.

Wie mit jeder neuen Android-Version, stellen sich viele Nutzer auch in diesem Jahr die Frage, wann denn ihr wertvolles Gerät das Update erhalten wird. Je nach Hersteller und Modell kann sich die Warterei noch bis zum nächsten Jahr hinziehen. Um mögliche Enttäuschungen zu vermeiden, ist es besser, die Erwartungen nicht so hoch zu schrauben und ein paar Monate dazu zu berechnen, sollte ein Unternehmen einen Termin genannt haben. Damit ihr nicht stundenlang nach Informationen suchen müsst, haben auch wir eine Liste mit Geräten erstellt, die das Update auf Android Oreo erhalten werden, inklusive Datum, sofern uns diese Daten vorliegen.

Asus

Asus wird neben Modellen aus der Zenfone-3-Reihe auch Geräte aus der Zenfone-4-Serie mit Android 8.0 Oreo ausstatten, inklusive ZenUI 4.0 für die Zenfone-3-Reihe. Das hat das taiwanische Unternehmen während der Vorstellung der Zenfone-4-Modelle angekündigt. Ob das Update auch für das Zenfone AR erscheinen wird, ist jedoch ungewiss, das sich Asus nicht dazu geäußert hat. Bei der Entwicklung der Aktualisierung wird sich der Hersteller sehr viel Zeit nehmen. Das Android 8.0-Update soll nach eigenen Angaben erst in der zweiten Jahreshälfte 2018 erscheinen.

Update 30.12.: Asus hat im ZenTalk-Forum mitgeteilt, dass das Update mit der Versionsnummer 15.0405.1711.76 an das Zenfone 4 (ZE554KL) verteilt wird. Das Update basiert auf Android Oreo und enthält neue Funktionen wie eine Swipe-Up-Geste zum Öffnen der App-Übersicht im Launcher.

Update 30.01.: Wie Asus im ZenTalk-Forum bekannt gegeben hat, wird nun das Zenfone 3 (ZE552KL) in den kommenden Tagen mit dem Update auf Android 8.0 versorgt. Das OTA-Update mit der Versionsnummer 15.0410.1712.31 enthält unter anderem eine freundlichere Benutzeroberfläche. Außerdem wurden die vorinstallierten Apps MiniMovie, Photo Collage und Do It Later entfernt. Diese lassen sich weiterhin über den Google Play Store herunterladen. Laut dem Unternehmen sollten Nutzer vor der Installation mindestens 1,5 GB internen Speicher für das Update reservieren.

Update 14.03.: Auch das Zenfone 4 Pro (ZS551KL) erhält nun das OTA-Update auf Android 8.0. Wie das Unternehmen im ZenTalk-Forum mitgeteilt hat, sorgt die neue Firmware mit der Versionsnummer 15.0410.1802.34 unter anderem für eine verbesserte Akkulaufzeit. Außerdem wurde eine „Long Screenshot“-Funktion hinzugefügt und die Einstellungen haben nun ein benutzerfreundlicheres UI-Design. Ebenfalls mit an Bord sind Oreo-Features wie Autofill, Smart text selection, Picture-in-Picture, Notification Dots sowie ein komplett überarbeitetes Emoji-Set. Das Update wird bereits verteilt und sollte in den kommenden Tagen die Nutzer erreichen. Über Einstellungen > Über > System-Update können Nutzer auch manuell nach neuen Aktualisierungen suchen.

Update 01.04.: Das im Jahr 2016 erschienene Zenfone 3 Deluxe (ZS550KL) bekommt nun ebenfalls das Android 8.0 (Over-the-Air) OTA-Update. Die Firmware mit der Version 80.20.96.89 enthält neben den ganzen Android Oreo-Features auch ein benutzerfreundlicheres Settings UI-Design. Außerdem wurden die Apps Do It Later, Mini Movie, Quick Memo und PhotoCollage sowie die Drittanbieter-Apps TripAdivisor, Puffin Browser und Kindle entfernt. Laut der Ankündigung im ZenTalk-Forum wird das Update bereits seit Ende März verteilt.

Asus Zenfone 3 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Asus Zenfone 3 Max Offiziell angekündigt,
Zweite Jahreshälfte 2018
Asus Zenfone 3 Deluxe Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Asus Zenfone 3 Laser Offiziell angekündigt,
Zweite Jahreshälfte 2018
Asus Zenfone 4 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Asus Zenfone 4 Pro Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Asus Zenfone 4 Selfie Offiziell angekündigt,
Zweite Jahreshälfte 2018
Asus Zenfone 4 Selfie Pro Offiziell angekündigt,
Zweite Jahreshälfte 2018

BlackBerry

Im UTB Blogcast #100 (via CrackBerry) hat Alex Thurber, General Manager für Mobility Solutions, bestätigt, dass das BlackBerry Priv kein Update auf Version 7.0 Nougat und somit auch nicht auf 8.0 Oreo bekommen wird. Auch für das DTEK50 und DTEK60 sieht es eher nicht so gut aus. Wenigstens Sicherheitsupdates wird es für diese Modelle noch für eine Weile geben. Lediglich das KEYone soll Android Oreo ehalten.

Update 09.10.: BlackBerry hat das Motion vorgestellt und das Oreo-Update für 2018 angekündigt.

BlackBerry KEYone Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BlackBerry Motion Offiziell angekündigt,
2018

BQ

BQ hat neue Smartphones aus der Aquaris V-Reihe und U2-Serie vorgestellt. In der Pressemitteilung heißt es, dass die neuen Modelle Aquaris V, Aquaris V Plus und sogar die Einstiegs-Modelle Aquaris U2 und Aquaris U2 Lite ein Update auf Android Oreo erhalten werden.

Update 22.09.: BQ hat die Liste um die Smartphone-Modelle Aquaris X, Aquaris X Pro, Aquaris X5 Plus, Aquaris U, Aquaris U Plus sowie Aquaris U Lite erweitert.

Update 19.02.: Wie ein externer Entwickler berichtet hat (via XDA Developers), verteilt BQ derzeit die Beta-Version von Android 8.1 an das Aquaris X und Aquaris X Pro. Das OTA-Update ist jedoch nur im Beta-Channel verfügbar. Das Update enthält ebenfalls den Januar-Sicherheitspatch.

Update 03.05.: BQ hat bekannt gegeben, dass die Modelle Aquaris X und Aquaris X Pro nun das Update auf Android 8.1 erhalten. Unter Einstellungen > Über das Telefon > Systemaktualisierungen können Nutzer nachschauen, ob die Aktualisierung bereits zur Installation bereitsteht. Mit Android Oreo halten Features wie ein neuer Bild-in-Bild-Modus, Benachrichtigungspunkte und anpassungsfähige Symbole Einzug in die BQ-Smartphones. Außerdem können Nutzer nun eigene Klingel- und Benachrichtigungstöne verwenden. Weitere Informationen zu den Neuerungen gibt es auf dieser Seite.

BQ Aquaris V Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris V Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris U2 Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris U2 Lite Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris X Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
BQ Aquaris X Pro Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
BQ Aquaris X5 Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris U Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris U Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
BQ Aquaris U Lite Offiziell angekündigt,
noch kein Termin

Essential

Das noch relativ junge Unternehmen Essential wird dem bisher einzigen Smartphone auf dem Markt eine Aktualisierung auf Android Oreo spendieren. In einer Frage-Antwort-Runde auf Reddit teilten Essential-Chef und Android-Miterfinder Andy Rubin sowie Software-Chefin Rebecca Zavin mit, dass in den nächsten 1-2 Monaten das Update für das Essential PH-1 erscheinen soll.

Update 31.01.: Essential hat sich auf Twitter zum aktuellen Stand des Oreo-Updates geäußert. Laut dem Unternehmen ist das Team auf Stabilitätsprobleme gestoßen, die trotz Beta-Phase und Feedback offenbar so hartnäckig und unlösbar sind, weshalb Essential sich dazu entscheiden hat das Update auf Android 8.0 zu überspringen und sich jetzt auf Version 8.1 zu fokussieren. Dies bedeutet auch, dass die Nutzer nun ein paar Wochen länger auf das Update warten müssen. In der Zwischenzeit wird das Unternehmen noch eine Oreo 8.1 Beta veröffentlichen, bevor dann mit der Verteilung der finalen Version begonnen wird. Wer die kommende Beta-Version testen möchte, findet die Beta Builds auf dieser Seite.

Update 19.02.: Wie angekündigt, hat Essential die erste Beta-Version von Android 8.1 für das Essential Phone veröffentlicht. Das via OTA verteilte Update enthält unter anderem den Februar-Sicherheitspatch. Wer an der Beta-Phase teilnehmen möchte, findet weitere Informationen zu den Beta-Builds auf dieser Seite.

Update 14.03.: Nach der erfolgreichen Beta-Phase hat Essential nun damit begonnen das offizielle Android 8.1-Update an alle Besitzer des Essential Phone zu verteilen. Das Update beinhaltet unter anderem Funktionen wie einen Picture-in-Picture Modus, Smart text selection und Notification Dots. Außerdem passt sich die Benachrichtigungsleiste nun an das aktuelle Hintergrundbild an und strahlt entweder in einem hellen oder dunklen Gewand. Die Einstellungen wurden darüber hinaus neu organisiert und nicht zu vergessen sind natürlich die neuen Emojis.

Essential PH-1 Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt

Gigaset

Gigaset hat im November das GS370 und GS370 plus präsentiert. Beide Modelle laufen ab Werk noch mit Android 7.0 (Nougat). Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations bei der Gigaset AG hat bereits mitgeteilt, dass ein Update auf Android 8 (Oreo) für die GS370-Modelle für das zweite Quartal 2018 geplant ist.

Gigaset GS370 / GS370 plus Offiziell angekündigt,
Q2 2018

Google

Wer ein Pixel- oder Nexus-Gerät besitzt kann bereits von Android Oreo und den diversen Neuerungen profitieren. Bei wem das OTA-Update noch nicht erschienen ist und nicht länger warten möchte, der ist auch in der Lage, die passenden Factory Images oder OTA Images herunterzuladen und die Version manuell zu installieren. Besitzer von aktuellen Android One-Geräten dürfen wohl auch mit einem Android 8.0-Update rechnen. Google wird am 4. Oktober höchstwahrscheinlich das Pixel 2 und Pixel 2 XL vorstellen. Diese werden dann bereits ab Werk mit Oreo laufen.

Nexus 5X Update verfügbar
Nexus 6P Update verfügbar
Pixel C Update verfügbar
Pixel Update verfügbar
Pixel XL Update verfügbar
Pixel 2 / Pixel 2 XL Werden bereits mit Android 8.0 laufen

Honor

Die Huawei-Marke Honor wird auch ein paar Modellen ein neues Update zur Verfügung stellen. Im Rahmen eines Treffens mit Honor-Fans in Delhi hat sich das Unternehmen auch bezüglich des Oreo-Updates zu Wort gemeldet. Während das Honor 8 Pro das Update im Dezember bekommen soll, ist für das Honor 6X mit einem Release Ende 2017 bis Januar 2018 zu rechnen.

Update 01.02.: Honor Deutschland hat sich zum Oreo-Update geäußert und mitgeteilt, dass zunächst drei Geräte mit Android Oreo versorgt werden. Zunächst werden im Februar das Honor 8 Pro und Honor 9 eine neue Aktualisierung erhalten. Und gerade erst angekündigt, hat Honor tatsächlich damit begonnen das Oreo-Update zu verteilen. Besitzer des Honor 9 erhalten derzeit das OTA-Update mit der Build-Nummer STF-L09 8.0.0.360(C432) (via Honor.blog). Für Beta-Tester ist das offizielle Update 234 MB groß. Die Aktualisierung auf Android 8.0 Oreo samt der Benutzeroberfläche EMUI 8 wird in Wellen ausgerollt. Im Laufe des zweiten Quartals wird Honor dann das Honor 7X mit dem Oreo-Update versorgen. Das Honor 8 wird bald ebenfalls ein Update erhalten. Allerdings wird es sich hier lediglich um ein EMUI 8 Feature-Update handeln, ohne Android 8.0.

Update 01.05.: Besitzer eines Honor 7X in den USA erhalten nun das OTA-Update auf EMUI 8.0, das auf Android 8.0 basiert (via XDA Developers). Mit dem neuen Update bekommt das Mittelklasse-Smartphone neue Funktionen wie ein schwebendes Navigationsdock, einen Papierkorb in der Galerie und Face Unlock. Außerdem wurde das Einstellungsmenü und der Phone Manager verbessert. Eine Unterstützung für Project Treble ist ebenfalls mit an Bord.

Honor 6X Offiziell angekündigt,
Ende 2017 – Januar 2018
Honor 7X Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Honor 8 Offiziell angekündigt,
EMUI 8 Feature-Update
Honor 8 Pro Offiziell angekündigt,
Februar 2018
Honor 9 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt

HTC

HTC USA hat im August über Twitter verkündet, dass ein paar ausgewählte Geräte Android Oreo erhalten werden. Das Unternehmen wird nach eigenen Angaben noch genauere Details sowie weitere Geräte zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Update 27.11.: Wie Mo Versi, Vice President Product Management bei HTC, auf Twitter mitgeteilt hat, dürfen sich nach Taiwan nun auch Besitzer des U11 in der Unlocked-Version in den USA über Android 8.0 freuen.

Update 18.01.: Besitzer eines HTC 10 in Europa können ihre Geräte nun auf Android 8.0 aktualisieren (via Caschys Blog). Somit gehört das HTC 10 zu den ersten 2016er-Modellen, die mit dem Oreo-Update versorgt werden.

Update 18.04.: Wie HTC DACH über Twitter mitgeteilt hat, wird das Android Oreo-Update für das HTC U Ultra derzeit auch in Deutschland ausgerollt. Neben Android 8.0.0 enthält das 1,77 GB große Update auch einige Systemoptimierungen. Außerdem mit an Bord der neuen Firmware mit der Version 2.21.401.1 ist der Android-Sicherheitspatch vom 1. Februar 2018.

HTC U11 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
HTC U Ultra Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
HTC U Play
HTC 10 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
HTC 10 evo Offiziell angekündigt,
noch kein Termin

Huawei

Das chinesische Unternehmen hat sich zwar noch nicht offiziell zu den Updates geäußert, aktuelle Modelle wie das P10 und die Nova-Modelle werden aber sicher eine Aktualisierung erhalten. Die Geräte aus der P- und Mate-Serie vom vergangenen Jahr werden wohl auch noch mit Android 8.0 versorgt.

Update 17.10.: Dr. Wang Chenglu, Huaweis President of Consumer Business Group Software, hat gegenüber AndroidCentral mitgeteilt, dass das Oreo-Update für das Mate 9 etwa vier Wochen nach dem Launch des Mate 10 verteilt wird. Das Mate 9 könnte also noch in diesem Jahr Android 8.0 mit EMUI 8 erhalten.

Update 18.12.: Wie Huawei Blog berichtet, hat Huawei damit begonnen, das Mate 9 in Deutschland mit dem Update auf Android 8 samt EMUI 8 auszustatten. Die neue Firmware MHA-L29_8.0.0.361(C432) wird über die HiCare-App verteilt und sollte in den nächsten Tagen die Nutzer erreichen.

Update 02.03.: Nach der Beta-Phase erhalten die Smartphones P10 und P10 Plus von Huawei nun das offizielle Oreo-Update (via Huawei Blog). Die Aktualisierung mit der Firmware-Bezeichnung VTR-L09 8.0.0.350 (C432log) bzw. VKY-L09 8.0.0.350 (C432log) bringt neben Android 8.0 auch die neueste Version der hauseigenen Benutzeroberfläche mit sich. Bei EMUI 8.0 hat Huawei die Nummerierung an die Android-Version angepasst. Außerdem mit an Bord ist der Android-Sicherheitspatch vom 1. Februar 2018. Da der Rollout rund acht Wochen dauert, kann es noch etwas dauern bis das OTA-Update jeden Nutzer erreicht. Wer noch auf Android Oreo wartet, sollte in den nächsten Tagen über die Einstellungen oder über die HiCare-App nach neuen System-Updates suchen.

Update 17.04.: Huawei Pakistan hat über Twitter bekannt gegeben, dass das langersehnte Android 8.0-Update nun an das Mate 10 Lite verteilt wird. Neben Oreo ist auch EMUI in Version 8.0 im Update enthalten. Die neue Aktualisierung wird phasenweise ausgerollt und sollte die Nutzer in den kommenden Tagen erreichen.

Update 15.05.: Mit dem Mate SE folgt das nächste Smartphone, das EMUI 8.0 und somit Android 8.0 bekommt (via Android Police). Da es sich bei diesem Smartphone quasi um ein besseres Honor 7X handelt, ist die Liste an neuen Funktionen und Verbesserungen für das Huawei-Gerät nahezu identisch wie für das Honor-Telefon. So erhält auch das Mate SE ein schwebendes Navigationsdock, ein aktualisiertes Einstellungsmenü, einen Papierkorb in der Galerie, eine „nahtlose LinkedIn Integration“, die Fähigkeit zwei Bluetooth-Geräte zu verbinden sowie Face Unlock. Das Update ist ganze 2,39 GB groß und wird derzeit in Kanada verteilt.

Huawei P9
Huawei P9 Plus
Huawei Mate 8
Huawei P10 Android 8.0 wird verteilt
Huawei P10 Plus Android 8.0 wird verteilt
Huawei P10 Lite Android 8.0 wird verteilt
Huawei Mate 9 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Huawei Nova
Huawei Nova Plus
Huawei Nova 2
Huawei Mate 10 / Mate 10 Pro Werden bereits mit Android 8.0 laufen
Huawei Mate 10 Lite Android 8.0 wird verteilt
Huawei Mate SE Android 8.0 wird verteilt

LG

Die aktuellen sowie Vorjahres-Modelle aus den zwei Flaggschiff-Serien von LG haben gute Chancen mit einem Update bedacht zu werden. Besitzer von Einsteiger- bzw. Mittelklasse-Modellen werden wahrscheinlich kein Oreo-Update erhalten.

Update 12.04.: Bei LG tut sich etwas in Sachen Updates. Wie das Unternehmen nun mitgeteilt hat, hat LG ein neues Software Upgrade Center in Südkorea eröffnet. Es befindet sich auf dem neuen Forschungs- und Entwicklungscampus in Magok-dong im Westen von Seoul. Das Team soll sich künftig um schnellere und zeitnähere Software-Updates kümmern. Die Aufgaben gehen jedoch über die Entwicklung und Bereitstellung von regelmäßigen Aktualisierungen hinaus. Zusätzlich ist man für die Qualität verantwortlich und testet fortlaufend die Stabilität sowie Kompatibilität zwischen Hardware und Software nach Updates, so LG. Die wichtigste Frage ist aber natürlich, wann das Unternehmen mit der Verteilung des Oreo-Updates beginnen wird. Laut LG wird das G6 Ende des Monats offiziell Android Oreo in Südkorea erhalten. Andere Märkte sollen später folgen. Es kann also noch eine Weile dauern bis das Oreo-Update die Nutzer hierzulande erreichen wird.

Update 18.04.: LG hat offenbar mit der Verteilung des Oreo-Updates für das LG V30 in Deutschland begonnen. Erste Nutzer haben nämlich auf Twitter über den Erhalt der Aktualisierung berichtet. Das neue Update trägt die Version V20d-MAR-26-2018 und ist genau 1686,92 MB groß. Neben Android 8.0.0 beinhaltet die Aktualisierung auch den Android-Sicherheitspatch vom 1. März 2018. Außerdem im Paket enthalten sind Funktionen wie eine neue AI Cam.

Update 01.05.: Laut ersten Nutzerberichten bei XDA Developers, hat LG mit der Verteilung von Android 8.0 für das LG G6 in Südkorea begonnen. Neben Android Oreo ist im neuen OTA-Update auch LGs Benutzeroberfläche in Version 6.0 enthalten. Als nächstes dürften das LG G5 sowie LG V20 folgen.

LG G5
LG G6 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
LG V20
LG V30 Android 8.0 wird verteilt

Lenovo

Update 17.10.: Lenovo (via Android Police) hat angekündigt die K8-Serie mit Android 8.0 versorgen zu wollen. Bis das Update jedoch verteilt wird, dauert es noch etwas. Zuerst erhält das K8 Android Oreo im Juni 2018. Danach folgen das K8 Note sowie K8 Plus im Juli 2018.

Lenovo K8 Offiziell angekündigt,
Juni 2018
Lenovo K8 Note Offiziell angekündigt,
Juli 2018
Lenovo K8 Plus Offiziell angekündigt,
Juli 2018

Motorola

Lenovo setzt zwar bei den Moto-Modellen auf ein fast unverändertes Android, das ist aber dennoch keine Garantie für rasche Updates. Der Hersteller hat nun im hauseigenen Blog eine Liste mit Geräten veröffentlicht, die Android 8.0 bekommen werden. Wann die Verteilung beginnen wird, steht noch nicht fest.

Update 19.09.: Besitzer des Moto G4 Plus dürfen aufatmen. Denn auch dieses Moto-Smartphone wird Android O bekommen.

Update 19.02.: Nachdem das Moto Z2 Force Edition bereits das Update auf Android 8.0 erhalten hat, bekommt nun auch das Moto X4 in Deutschland die neue Android-Aktualisierung (via Areamobile). Das System-Update ist rund 1,14 GB groß und enthält neben Neuerungen wie einem Bild-in-Bild-Modus auch Stabilitätsverbesserungen, Akku-Optimierungen sowie den Sicherheitspatch vom Dezember 2017.

Update 26.04.: Nutzer in Brasilien können sich nun ihr Moto Z2 Play schnappen und das Android 8.0-Update installieren. Neben den diversen Oreo-Neuerungen enthält die Aktualisierung den Android-Sicherheitspatch vom 1. März 2018, Optimierungen in Sachen Kamera sowie Stabilitätsverbesserungen. Das Update sollte bald auch Nutzer in Europa erreichen. Wann es soweit sein wird, ist jedoch noch ungewiss.

Moto Z Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto Z Droid Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto Z Force Droid Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto Z Play Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto Z Play Droid Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto Z2 Play Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Moto Z2 Force Edition Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Moto X4 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Moto G5 Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto G5 Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto G5S Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto G5S Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Moto G4 Plus Offiziell angekündigt,
noch kein Termin

Nokia (HMD Global)

Nokia-Markeninhaber HMD Global wird alle neuen Smartphones softwaretechnisch auf den neuesten Stand bringen. Juho Sarvikas, Chief Product Officer von HMD Global, hat über Twitter mitgeteilt, dass tatsächlich alle Modelle mit Android Oreo ausgestattet werden, darunter auch das Einsteiger-Smartphone Nokia 3. Einen Termin gibt es noch nicht. Da in letzter Zeit zumindest die Sicherheitspatch-Updates relativ fix verteilt wurden, besteht Hoffnung auf eine baldige Veröffentlichung des Oreo-Updates.

Update 24.11.: Juho Sarvikas, CPO (Chief Product Officer) von HMD Global, hat auf Twitter mitgeteilt, dass die Testphase des Oreo-Updates für das Nokia 8 abgeschlossen ist und der Rollout nun läuft. Das OTA-Update wird phasenweise verteilt. Einige Provider werden noch etwas länger benötigen bis diese die Aktualisierung verteilen. Nutzerberichten zufolge enthält das 1518,1 MB große Oreo-Update (V4.35J) für das Nokia 8 die Funktionen Picture-in-picture, Notification Dots und Autofill passwords. Ebenfalls mit an Bord ist der Google-Sicherheitspatch vom November und das Gerät sollte nun schneller starten. Als nächstes folgen das Nokia 6 und Nokia 5.

Update 15.01.: Wie HMD Global über Weibo (via AndroidAuthority) bekannt gegeben hat, erhalten das Nokia 6 (2018) und Nokia 7 in China das Update auf Android Oreo. Die neue Version bringt unter anderem ein reibungsloseres Erlebnis, Gestensteuerung und den Januar-Sicherheitspatch. Das Update für das originale Nokia 6 soll „bald“ erscheinen.

Update 30.01.: Juho Sarvikas, CPO von HMD Global hat auf Twitter eine tolle Nachricht für das Nokia 5 und Nokia 6 veröffentlicht. Diese Modelle werden nun schrittweise mit Android Oreo versorgt. Es kann also noch ein paar Tage dauern bis alle Nutzer das neue Update erhalten. Nun fehlen nur noch das Nokia 3 und Nokia 2.

Update 01.04.: Nach dem Android 8.0-Update folgt nun Android 8.1 für das Nokia 5 und Nokia 6. Während das Update für das Nokia 5 rund 866,7 MB groß ist, ist die Aktualisierung für das Nokia 6 rund 933,8 MB groß. Das Update trägt die Version 5.580 und enthält Energiespar-Navigationstasten, ein überarbeitetes Power-Menü, ein neues Settings-Menü, eine Bluetooth Batterie Prozent-Anzeige sowie den Google-Sicherheitspatch vom März.

Update 11.04.: Nun ist das nächste Nokia-Smartphone an der Reihe und erhält das Update auf Android 8.0. Genauer gesagt handelt es sich diesmal um das Nokia 3 (via Nokiapoweruser). Dieses Gerät hat bereits einige Oreo Beta-Builds erhalten und ist nun offenbar bereit für die stabile Version von Oreo. Das Update enthält unter anderem eine neue Kamera-App und weitere diverse Neuerungen.

Update 12.04.: Für das Nokia 6 (2018) und Nokia 7 Plus gibt es ein neues Update. Hierbei handelt es sich um die Aktualisierung auf Android 8.1. Während die Firmware mit der Version 2.13B für das Nokia 6 (2018) rund 801,4 MB groß ist, besitzt das Update für das Nokia 7 Plus eine Größe von 590,2 MB. Neben Verbesserungen und Optimierungen ist der April-Sicherheitspatch ebenfalls im Paket enthalten.

Update 15.05.: Für das Nokia 7 (China) gibt es ein neues Software-Update (via NokiaCamp). Die Aktualisierung mit der Version 224B.B01 bringt neben Android 8.1 auch einige Neuerungen mit sich. Unter anderem an Bord ist eine Unterstützung für Dual SIM Dual Standby Dual VoLTE. Außerdem wurden Funktionen wie eine Bluetooth-Batteriestandsanzeige, Entsperren per Gesichtserkennung, Gaming Nicht-stören-Modus und Kamera Pro-Modus hinzugefügt. Darüber hinaus passt sich das Systemthema nun automatisch der Farbe des Hintergrundbilds an und die Energieverwaltung, Kamera-Oberfläche sowie die Kompatibilität der 3,5-mm-Kopfhörerbuchse mit verschiedenen Kopfhörern wurden verbessert. Natürlich nicht zu vergessen ist der Google-Sicherheitspatch vom Mai 2018. Das Update ist 698 MB groß und benötigt 1402 MB freien Speicherplatz. Ebenfalls wird erwähnt, dass das Update die Einstellungen der Kamera-App löscht. Nach der Installation des Updates müssen die Kameraberechtigungen erneut gewährt werden.

Nokia 2 Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Nokia 3 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Nokia 5 Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
Nokia 6 Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
Nokia 7 Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
Nokia 8 Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
Nokia 6 (2018) Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt
Nokia 7 Plus Android 8.1 wird verteilt

OnePlus

OnePlus-Gründer Pete Lau hat sich bereits Ende Mai zum Android O-Update geäußert und über Twitter verkündet, dass das OnePlus 3 und 3T die Aktualisierung erhalten werden. Zu den Update-Kandidaten gehört auch das aktuelle OnePlus 5. Besitzer des OnePlus 2 werden wohl in die Röhre schauen und müssen stattdessen auf Custom-ROMs setzen.

Update 19.11.: OnePlus hat damit begonnen das OxygenOS 5.0 OTA-Update an das OnePlus 3 und 3T zu verteilen. Die neue Version basiert auf Android 8.0 und bringt einige Neuerungen mit sich. So dürfen Nutzer von Funktionen wie Parallel Apps, Picture in Picture, Auto-fill und Smart text selection profitieren. Außerdem lassen sich Fotos direkt auf „Shot on OnePlus“ hochladen. Auch am Design haben die Entwickler ein paar Änderungen vorgenommen. Die Quick Settings und die App-Ordner glänzen nun im neuen Look. Ebenfalls in OxygenOS 5.0 enthalten sind die Notification Dots und der Sicherheitspatch vom September. Das OTA-Update wird zunächst an einen kleinen Prozentsatz der Nutzer verteilt. In einigen Tagen wird der Rollout dann erweitert.

Update 27.11.: Die erste OxygenOS Open Beta-Version basierend auf Android 8.0 ist für das OnePlus 5 erhältlich. Teilnehmer des Open Beta-Programms dürfen bereits Funktionen wie Picture in Picture, Auto-fill, Smart text selection, Parallel Apps und Notification Dots ausprobieren sowie Neuerungen wie einem neuen Design für die Quick Settings und App-Ordner im Launcher näher begutachten. Der mitgelieferte Sicherheitspatch ist vom Oktober. Weitere Infos gibt es im OnePlus-Forum.

Update 24.12.: Besitzer des OnePlus 5 erhalten vom Hersteller ein Geschenk der besonderen Art in Form eines Updates auf OxygenOS 5.0. Diese Version basiert auf Android 8.0 und enthält Verbesserungen für den Launcher, der Kamera, Galerie, Uhr sowie Rechner-App. Auch im System haben die Entwickler die eine oder andere Neuerung eingebaut. Hinzugekommen sind Funktionen wie Parallel Apps und „Adaptive model“ für die Bildschirmkalibrierung. Außerdem haben Quick Settings sowie Lift up display ein neues Design erhalten. Zusätzlich wurden WiFi und der Batteriesparmodus optimiert. Abgerundet wird das Update vom Dezember-Sicherheitspatch. Das OTA-Update wird bereits verteilt und soll in den nächsten Tagen weitere Nutzer erreichen.

Update 30.12.: Nun sind die Besitzer eines OnePlus 5T an der Reihe und dürfen die OxygenOS Open Beta 1 basierend auf Android 8.0 ausprobieren, wie das Unternehmen im OnePlus-Forum bekannt gegeben hat. Die Beta enthält unter anderem Verbesserungen für den Launcher. So wurde der App-Shortcut-Style optimiert, die Icon-Optionen wurden mit den App-Shortcuts kombiniert und Nutzer können Fotos auf „Shot on OnePlus“ hochladen. Hinzugefügt haben die Entwickler die Funktionen Picture in Picture, Auto-Fill und Smart Text Selection. Die Quick Settings haben ein neues Design erhalten und der Android-Sicherheitspatch vom Dezember ist ebenfalls mit dabei.

Update 31.01.: Gute Nachrichten für Besitzer des OnePlus 5T. Nach der Beta-Phase hat OnePlus nun damit begonnen, OxygenOS 5.0.2 als OTA-Update zu verteilen. Diese Version aktualisiert das OnePlus 5T auf Android 8.0 und enthält ein neues Design für die Schnelleinstellungen sowie allgemeine Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Außerdem wurde der CPU-Sicherheitspatch CVE-2017-13218 implementiert und der Launcher auf Version 2.2, die Galerie auf Version 2.0, Wetter auf Version 1.9 sowie Dateimanager auf Version 1.7.6 aktualisiert. Das OTA-Update wird nach und nach an alle Nutzer verteilt.

Update 17.04.: Für das OnePlus 5 und 5T gibt es ein neues Oreo-Update zu vermelden. Es geht weiter mit OxygenOS 5.1.0, das auf Android 8.1 basiert. Das OTA-Update enthält unter anderem den Android-Sicherheitspatch vom 1. April 2018. Außerdem wurde der Gaming-Modus optimiert und Funktionen wie ein Energiesparmodus und eine pausierende adaptive Helligkeit hinzugefügt. Der Launcher hat ebenfalls ein paar Neuerungen spendiert bekommen. So wurden Kategorietags im Suchbereich des App-Drawer sowie ein automatisches Benennen von Ordnern basierend auf die Kategorie implementiert. Das OnePlus 5T erhält zudem eine Vollbild-Gestenunterstützung. Das Update wird wie immer schrittweise an alle Nutzer verteilt.

OnePlus 3 Android 8.0 wird verteilt
OnePlus 3T Android 8.0 wird verteilt
OnePlus 5 Android 8.1 wird verteilt
OnePlus 5T Android 8.1 wird verteilt

Razer

Razer hat Anfang November mit dem Razer Phone das erste eigene Android-Smartphone vorgestellt. Ab Werk wird es zwar noch mit Android Nougat laufen, doch das Unternehmen hat bereits angekündigt, dass das Gerät Android Oreo im Frühjahr 2018 erhalten wird.

Update 17.04.: Das Warten ist vorbei! Auch das Gaming-Smartphone Razer Phone bekommt nun Android Oreo. Da die Version 8.0 übersprungen wurde, wird das Gerät gleich auf Version 8.1 aktualisiert. Das neue Update wird in Wellen verteilt und sollte innerhalb von 10 Tagen die Nutzer erreichen.

Razer Phone Offiziell angekündigt,
Android 8.1 wird verteilt

Samsung

Samsung hat bisher noch keine konkreten Pläne zum Oreo-Update veröffentlicht. Als sicher gilt, dass zumindest die Flaggschiff-Modelle Galaxy S8 sowie Galaxy Note8 mit Android 8.0 versorgt werden. Anfang September sollen die Arbeiten am Oreo-Update für das Galaxy S8 und S8+ begonnen haben. Auf Geekbench ist das Galaxy S8 in der Exynos 9-Variante bereits mit Android 8.0 aufgetaucht. Es ist gut möglich, dass Samsung für das Galaxy S8/Note8 zunächst eine Beta-Phase starten und erst dann das Update an alle Nutzer verteilen wird. Das SamMobile-Team geht davon aus, dass folgende Geräte ebenfalls ein Update auf Android Oreo erhalten werden.

Update 02.11.: Samsung hat die Samsung Experience 9.0 Beta-Phase gestartet. Ausgewählte Nutzer in Südkorea, den USA und Großbritannien dürfen die auf Android 8.0 basierende Version ab sofort testen. Wie lange die Beta-Phase läuft hat Samsung nicht mitgeteilt, ebenso wann die finale Version erscheint. Welche Neuerungen die Android 8.0 Beta für das Galaxy S8/S8+ enthält, erfahrt ihr auf SamMobile.com.

Update 18.12.: Samsung hat neben einer neuen Beta-Version für das Galaxy S8 und S8+, das Programm zusätzlich für weitere Regionen freigeschaltet. Nun können Nutzer in Deutschland, Frankreich, Polen und Spanien am Beta-Programm teilnehmen und vorab die unfertige Version der Firmware basierend auf Android Oreo testen. Für die Teilnahme wird die Samsung Members App benötigt. In der App dann auf das Menü-Symbol oben links tippen und anschließend auf „Hinweise“. Nun kann man sich für das Galaxy Beta-Programm registrieren. Das 1,4 GB große OTA-Beta-Update wird nach und nach verteilt. Mitmachen können diejenigen, die ein Galaxy S8 oder S8+ in der entsperrten Version besitzen.

Update 15.01.: Samsung hat im Members-Forum (via SamMobile) mitgeteilt, dass das Android 8.0 Beta-Programm für das Galaxy S8 und S8+ am 17. Januar endet. Dies könnte bedeuten, dass die finale Version des Oreo-Updates bereits Ende Januar verteilt wird. Wann Samsung tatsächlich das finale Update allen Nutzern zur Verfügung stellen wird, hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

Update 08.02.: Es ist soweit! Nachdem einige Besitzer des Galaxy S8 und S8+ knapp einen Monat die Beta-Version von Android Oreo testen konnten, hat Samsung nun begonnen die finale Version von Android 8.0 samt Samsung Experience 9.0 zu verteilen. (via SamMobile). Zunächst werden die Beta-Tester mit dem Update versorgt. Für das Galaxy S8+ lautet die neue Firmware-Version G955XXU1CRAP. Das Update ist 487 MB groß und enthält ebenfalls den Februar-Sicherheitspatch. Nutzer, die noch mit der offiziellen Nougat-Firmware unterwegs sind sollten das Oreo-Update in den nächsten Tagen bekommen.

Update 12.02.: Nachdem die Beta-Tester das Update bereits am 8. Februar erhalten haben, sind nun alle anderen Nutzer an der Reihe, die bisher mit der offiziellen Nougat-Firmware unterwegs sind. (via SamMobile). Das 1,3 GB große Update mit der Build-Nummer G950FXXU1CRAP bzw. G955FXXU1CRAP enthält neben diversen Neuerungen und Verbesserungen auch den Februar-Sicherheitspatch.

Update 01.04.: Das Oreo-Update für das Galaxy Note8 erreicht langsam aber sicher Deutschland. Die Deutsche Telekom hat nun das Oreo-Update für das Galaxy Note8 als erster Provider hierzulande freigegeben. Die neue Firmware mit der Versionsnummer XXU3CRC1 hat ebenfalls die Samsung Experience 9.0 Benutzeroberfläche mit an Bord. Die komplette Liste mit allen Neuerungen könnt ihr hier nachlesen.

Update 11.04.: Nachdem die Deutsche Telekom das Oreo-Update freigegeben hat, erhält nun das brandingfreie Modell (DBT) des Galaxy Note8 in Deutschland die langersehnte Aktualisierung. Auch hier lautet die Versionsnummer der Firmware XXU3CRC1. Es enthält neben Android 8.0.0 auch die Samsung Experience Oberfläche in Version 9.0. Alle Neuerungen könnt ihr hier nachlesen.

Update 26.04.: Das Oreo-Update erreicht so langsam die Mittelklasse-Modelle von Samsung. Nachdem das Unternehmen begonnen hat, das Galaxy A5 (2017) sowie das Galaxy A3 (2017) in Russland mit Android 8.0 auszustatten, sind nun die Nutzer eines Galaxy A7 (2017) in Vietnam an der Reihe. Neben den Android Oreo-Neuerungen ist ebenfalls der April-Sicherheitspatch im Update enthalten. Dies gilt ebenfalls für das Galaxy Note 7 Fan Edition, das auch bekannt ist unter dem Namen Galaxy Note FE und in Südkorea erhältlich ist.

Update 01.05.: Samsung hat mit dem Rollout von Android 8.0 für das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge begonnen (via SamMobile). Den Anfang macht Großbritannien, wo die Firmware mit der Versionsnummer G930FXXU2ERD5 bzw. G935FXXU2ERD5 per OTA-Update verteilt wird. In der Aktualisierung ist neben der Samsung Experience-Oberfläche in Version 9.0 auch der Android-Sicherheitspatch vom 1. April 2018 enthalten.

Update 15.05.: Mit dem Galaxy Tab S3 erhält nun ein Samsung-Tablet das Update auf Android 8.0 (via SamMobile). Die neue Firmware mit der Build-Nummer T820XXU1BRE2 bringt neben Android Oreo auch die Samsung Experience 9.0 Features mit sich. Ebenfalls mit dabei ist eine Unterstützung für Dolby Atmos sowie der April-Sicherheitspatch. Derzeit wird das OTA-Update in Großbritannien an die WiFi- und LTE-Modelle (SM-T820 und SM-T825) des Galaxy Tab S3 verteilt.

Samsung Galaxy S8 Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy S8+ Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy S8 Active
Samsung Galaxy Note8 Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy Note FE Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy S7 Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy S7 edge Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy S7 Active
Samsung Galaxy A7 (2017) Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy A5 (2017) Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy A3 (2017) Android 8.0 wird verteilt
Samsung Galaxy J3 (2017) Offiziell angekündigt,
voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2018
Samsung Galaxy J5 (2017) Offiziell angekündigt,
voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2018
Samsung Galaxy J7 (2017) Offiziell angekündigt,
voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2018
Samsung Galaxy J7 Max
Samsung Galaxy C9 Pro
Samsung Galaxy C7 Pro
Samsung Galaxy Tab S3 Android 8.0 wird verteilt

Sony

Sony hat Ende August im hauseigenen Blog eine Liste mit Modellen veröffentlicht, die mit Oreo versorgt werden. Besitzer von diversen Geräten dürfen mit einem Update rechnen. Wann das Unternehmen mit der Verteilung starten wird, wurde allerdings noch nicht mitgeteilt. Die beiden brandneuen Flaggschiff-Geräte Xperia XZ1 sowie XZ1 Compact, die noch in diesem Monat in den Handel kommen, werden bereits mit Android 8.0 laufen.

Update 19.10.: Sony Mobile Japan (via Xperia Blog) hat angekündigt, dass das Xperia XZ Premium im Dezember das Oreo-Update erhalten wird.

Update 23.10.: Sony hat mit dem Rollout des Android 8.0-Updates für das Xperia XZ Premium begonnen. Das phasenweise verteilte Update enthält Funktionen wie 3D Creator, Predictive Capture (smile), Autofocus burst, App Shortcuts und eine verbesserte Sound-Qualität.

Update 27.11.: Sony (via Xperia Blog) hat damit begonnen das Android 8.0-Update an das Xperia XZ, Xperia XZs und X Performance zu verteilen. Die neue Firmware mit der Buildnummer 41.3.A.0.401 enthält unter anderem die Funktionen Reminders, Xperia Actions, App Shortcuts, Smart text selection und Autofill. Ebenfalls mit dabei ist der Sicherheitspatch vom 1. November.

Update 05.02.: Zwei weitere Geräte erhalten derzeit ein Update auf Android 8.0. Dabei handelt es sich um die Modelle Xperia X und Xperia X Compact von Sony (via Xperia Blog). Das neue Update aktualisiert die Buid-Nummer von 34.3.A.0.252 auf Version 34.4.A.0.364. Neben Android Oreo enthält das Update den Android-Sicherheitspatch vom 1. Januar 2018.

Update 17.03.: Sony verteilt das Oreo-Update an weitere Xperia-Geräte. Nun ist die Xperia XA1-Familie an der Reihe (via Xperia Blog). Die neue Firmware für das Xperia XA1, XA1 Ultra und XA1 Plus mit der Version 48.1.A.0.116 basiert auf Android 8.0.0 und enthält neben diversen Oreo-Neuerungen auch den Android-Sicherheitspatch vom 5. Februar 2018.

Sony Xperia X Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia X Compact Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia X Performance Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XA1 Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XA1 Ultra Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XA1 Plus Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XZ Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XZ Premium Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia XZs Offiziell angekündigt,
Android 8.0 wird verteilt
Sony Xperia Touch Offiziell angekündigt,
noch kein Termin
Sony Xperia XZ1 Erscheint im September,
läuft bereits mit Android 8.0
Sony Xperia XZ1 Compact Erscheint im September,
läuft bereits mit Android 8.0
Sony Xperia XA2 Läuft mit Android 8.0
Sony Xperia XA2 Ultra Läuft mit Android 8.0
Sony Xperia L2
Sony Xperia XZ2 Läuft mit Android 8.0
Sony Xperia XZ2 Compact Läuft mit Android 8.0
Sony Xperia XZ2 Premium Läuft mit Android 8.0

Vivo

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo hat in einem Forum-Beitrag (via AndroidOS.in) angekündigt, welche Geräte das Android Oreo-Update erhalten werden. So dürfen sich das X20, X20 Plus, X9s, Xplay6, X9, X9s Plus sowie X9 Plus auf die Aktualisierung auf Android 8.0 freuen. Das X20 soll ab April 2018 schrittweise versorgt werden. Wann die Verteilung für die anderen Modelle beginnt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Vivo wird mit Android Oreo auch eine neue Version von Funtouch OS veröffentlichen.

Vivo X20 Offiziell angekündigt,
April 2018
Vivo X20 Plus Offiziell angekündigt
Vivo X9s Offiziell angekündigt
Vivo Xplay6 Offiziell angekündigt
Vivo X9 Offiziell angekündigt
Vivo X9s Plus Offiziell angekündigt
Vivo X9 Plus Offiziell angekündigt

(stand: 29. Juni 2018)

Update 19.09.2017:
-Information für Moto G4 Plus hinzugefügt
-BQ Aquaris V, Aquaris V Plus, Aquaris U2 und Aquaris U2 Lite hinzugefügt
Update 22.09.2017:
-BQ Aquaris X, Aquaris X Pro, Aquaris X5 Plus, Aquaris U, Aquaris U Plus und Aquaris U Lite hinzugefügt
Update 09.10.2017:
-BlackBerry Motion hinzugefügt
Update 17.10.2017:
-Informationen für Huawei Mate 9 aktualisiert
-Lenovo K8-Serie hinzugefügt
Update 19.10.2017:
-Informationen für Sony Xperia XZ Premium aktualisiert
-Nokia 7 hinzugefügt
Update 23.10.2017:
-Informationen für Sony Xperia XZ Premium aktualisiert
Update 31.10.2017:
-Nokia 2 hinzugefügt
Update 02.11.2017:
-Razer Phone hinzugefügt
-Informationen für Samsung Galaxy S8 und S8+ aktualisiert
Update 16.11.2017:
-Gigaset GS370 und GS370 plus hinzugefügt
Update 19.11.2017:
Informationen für OnePlus 3 und 3T aktualisiert
Update 24.11.2017:
Informationen für Nokia 8 aktualisiert
Update 27.11.2017:
Informationen für Sony Xperia XZ, Xperia XZs, Xperia X Performance, HTC U11, OnePlus 5 aktualisiert
Update 18.12.2017:
Informationen für Huawei Mate 9, Samsung Galaxy S8/S8+ aktualisiert
Update 24.12.2017:
Informationen für OnePlus 5 aktualisiert
Update 30.12.2017:
Informationen für Asus Zenfone 4, OnePlus 5T aktualisiert
Update 15.01.2018:
Informationen für Nokia 6 (2018), Nokia 7, Samsung Galaxy S8 und S8+ aktualisiert
Update 18.01.2018:
Informationen für HTC 10 aktualisiert
Update 30.01.2018:
Informationen für Asus Zenfone 3, Nokia 5, Nokia 6 aktualisiert
Update 31.01.2018:
Informationen für Essential PH-1, OnePlus 5T aktualisiert
Update 01.02.2018:
Informationen für Honor 7X, Honor 8, Honor 8 Pro, Honor 9 aktualisiert
Update 05.02.2018:
Informationen für Sony Xperia X, Xperia X Compact aktualisiert
Update 08.02.2018:
Informationen für Samsung Galaxy S8 und S8+ aktualisiert
Update 12.02.2018:
Informationen für Vivo, Samsung Galaxy S8 und S8+ aktualisiert
Update 19.02.2018:
Informationen für BQ Aquaris X und Aquaris X Pro, Essential PH-1, Moto X4 aktualisiert
Update 02.03.2018:
Informationen für Huawei P10 und P10 Plus aktualisiert
Update 14.03.2018:
Informationen für Asus Zenfone 4 Pro, Essential PH-1 aktualisiert
Update 17.03.2018:
Informationen für Sony Xperia XA1, Xperia XA1 Ultra, Xperia XA1 Plus aktualisiert
Update 01.04.2018:
Informationen für Asus Zenfone 3 Deluxe, Nokia 5, Nokia 6, Samsung Galaxy Note8 aktualisiert
Update 11.04.2018:
Informationen für Nokia 3, Samsung Galaxy Note8 aktualisiert
Update 12.04.2018:
Informationen für LG G6, Nokia 6 (2018), Nokia 7 Plus aktualisiert
Update 17.04.2018:
Informationen für Huawei Mate 10 Lite, OnePlus 5/5T, Razer Phone aktualisiert
Update 18.04.2018:
Informationen für HTC U Ultra, LG V30 aktualisiert
Update 26.04.2018:
Informationen für Moto Z2 Play, Samsung Galaxy A5 (2017), Galaxy A3 (2017), Galaxy A7 (2017) und Galaxy Note FE aktualisiert
Update 01.05.2018:
Informationen für Honor 7X, LG G6, Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge aktualisiert
Update 03.05.2018:
Informationen für BQ Aquaris X und Aquaris X Pro aktualisiert
Update 15.05.2018:
Informationen für Huawei Mate SE, Nokia 7, Samsung Galaxy Tab S3 aktualisiert
Update 29.06.2018:
Informationen für Huawei P10 Lite, Samsung Galaxy J3 (2017), Galaxy J5 (2017) und Galaxy J7 (2017) aktualisiert

(Via: Mobilegeeks.de, t3n)