[Update 25.06.: ClockFace] Samsung Good Lock 2018 für Galaxy-Geräte mit Android Oreo erhältlich (Bilder/Video)

Werbung

Samsung hat eine aktualisierte Version von Good Lock für Galaxy-Smartphones mit Android Oreo veröffentlicht. Good Lock 2018 bringt eine Reihe an neuen Möglichkeiten, die Benutzeroberfläche anzupassen und mit neuen Funktionen auszustatten.

So mancher Samsung-Nutzer erinnert sich eventuell noch daran als Samsung Good Lock für Android Marshmallow veröffentlicht wurde. Mit dieser App konnte man damals den Look von Lockscreen, Recents sowie Quick Settings nach den eigenen Wünschen anpassen. Nun hat Samsung eine neue Version von Good Lock veröffentlicht, die bisher jedoch nur im Galaxy App Store in Südkorea erschienen ist. Findige Nutzer konnten die Apps allerdings extrahieren und haben diese für alle verfügbar gemacht. Die APK-Dateien lassen sich wie gewöhnliche Android-Anwendungen installieren, Root-Kenntnisse sind also nicht erforderlich. Wer die Apps ausprobieren möchte, benötigt lediglich ein Samsung Galaxy-Gerät mit Android Oreo. Die APK-Mirror Download-Links befinden sich unter den Screenshots.

EdgeLighting+

Anders als bei Good Lock 2016 verstecken sich hinter Good Lock 2018 gleich mehrere Apps. Eine davon ist EdgeLighting+. Es enthält einige neue Seitenlicht-Effekte wie etwa „Galaxy“. Der Nutzer ist in der Lage, die Farbe und Transparenz der Effekte direkt in der App anzupassen.

Download: Good Lock 2018, EdgeLighting+

One Hand Operation +

One Hand Operation + erweitert den bereits eingebauten einhändigen Modus der Galaxy-Geräte. So lassen sich auf der linken und/oder rechten Seite des Bildschirms kleine Tasten platzieren. Eine kurze horizontale Wischgeste übernimmt die Aufgabe des Zurück-Buttons und mit einer langen horizontalen Wischgeste kommt die Softkey-Leiste zum Vorschein.

Download: One Hand Operation +

Seitenberührung

Die Flaggschiff-Smartphones von Samsung besitzen bekanntlich ein rahmenloses Infinity Display. Da an den Seiten aber kaum Rahmen vorhanden ist, kommt es ab und zu mal vor, dass man aus Versehen den Bildschirm berührt und irgendwelche Inhalte aufruft. Mit der App Seitenberührung bzw. Edge touch kann der Nutzer die Seitenbereiche festlegen, in denen Berührungen nicht erkannt werden.

Download: Edge touch

Routines

Während die Anwendungen EdgeLighting+, One Hand Operation + und Seitenberührung im App-Menü angezeigt werden und sich von dort öffnen lassen, lässt sich die App Routines nur über die Quick Settings starten. Mit dieser App können Nutzer bestimmte Aktionen für bestimmte Aufgaben festlegen. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass die Bildschirmhelligkeit beim Öffnen einer App geändert wird.

Download: Routines, RoutinePlugin

LockStar

LockStar sowie die folgenden Apps QuickStar und Task Changer werden sowohl im App-Menü als auch in den Quick Settings nicht angezeigt. Um die diese Anwendungen starten zu können wird die kostenlose App Activity Manager aus dem Google Play Store benötigt. Im Activity Manager sucht man dann die Samsung-App aus oder tippt auf das Suchen-Symbol und gibt dort den Namen der App (z.B. LockStar) ein und startet diese im Anschluss. Die App LockStar bringt mehr Möglichkeiten zur Anpassung des Sperrbildschirms. Von der Position der Uhr, dem Hintergrundbild bis hin zum Design der Uhr, lassen sich die angezeigten Elemente anpassen.

Download: LockStar

Activity Manager - hidden activity launcher
Activity Manager - hidden activity launcher
Entwickler: sdex
Preis: Kostenlos+

QuickStar

Im Theme Store gibt es bereits eine Reihe an Themes, womit man das Galaxy-Gerät ausstatten kann. Mit QuickStar kann der Nutzer allerdings das Aussehen der Quick Settings nochmal an den persönlichen Bedürfnissen anpassen. Mit dieser App kann man die Farben der Texte, Icons und die Hintergrundfarbe sowie Transparenz festlegen. Zusätzlich hat man die Option einen Unschärfe-Effekt und Dim-Effekt für den Hintergrund der Benachrichtigungsleiste anzuwenden. Darüber hinaus lässt sich einstellen, welche Symbole in der Statusleiste angezeigt werden. Ein Notification Multi-Window Button lässt sich ebenfalls über die App aktivieren.

Download: QuickStar

Task Changer

Die Good Lock 2018 Familie wird abgerundet von der App Task Changer. Mit dieser Anwendung lässt sich eine Recent-Apps-Ansicht aktivieren, wie man es ähnlich von Android P kennt. Der Nutzer hat zudem die Wahl zwischen einer Reihe an Scroll-Effekten und die Option einen Mini-Modus zu aktivieren, für eine bessere einhändige Bedienung im Porträt-Modus.

Download: Task Changer

Samsung Good Lock 2018 ausprobiert

Good Lock 2018 enthält tatsächlich die eine oder andere interessante Funktion und liefert mögliche erste Einblicke in die nächste Version der Samsung Experience Benutzeroberfläche. Diese könnte auf Android 8.1 oder sogar Android P (9) basieren und mit dem nächsten Galaxy-Smartphone große Premiere feiern. Wir haben spaßeshalber die Apps installiert und diese auf dem Galaxy S8 ausprobiert. Die Anwendungen laufen ohne Probleme und vertragen sich sogar mit bereits installierten Themes aus dem Galaxy Store und Substratum. Wenn ihr euer Galaxy-Gerät vom Look her noch mehr anpassen möchtet, dann lohnt sich auf jeden Fall eine Installation auf dem Galaxy S7, Galaxy S8, Galaxy Note 8, Galaxy S9 oder Galaxy Tab S3 mit Android 8.0 Oreo. Ihr müsst übrigens nicht zwingend alle Apps aus der Good Lock 2018 Familie installieren. Ihr habt also die freie Auswahl. Wie das Ganze auf dem Galaxy S8 läuft könnt ihr euch gerne im folgenden Video anschauen:

[Update 25.06.]

ClockFace

Samsung hat die Good Lock-Familie um eine weitere App erweitert. Wie bereits schon bei den anderen Good Lock-Apps, lässt sich auch ClockFace hierzulande nur manuell auf den Galaxy-Geräten installieren. ClockFace enthält zahlreiche neue Uhren-Designs für Always-On-Display sowie Sperrbildschirm. ClockFace befindet sich unter Einstellungen > Gerätesicherheit > Uhr und FaceWidgets > Uhrenstil. Mit einem Tippen auf das ClockFace-Symbol am Ende der Liste mit den Uhren-Designs gelangt man zu den neuen Designs. Um ein neues Uhren-Design zu aktivieren, tippt man zunächst auf das Design und anschließend auf „Einlösen“. Das neue Uhren-Design ist nun aktiv und das Galaxy-Smartphone sieht jetzt noch ein Stück schicker aus.

Download: ClockFace

(Via: XDA Developers, All About Samsung)