Gigaset GS185: Das „Made in Germany“ Smartphone (Bilder/Videos)

Das GS185 ist das erste Smartphone, das Gigaset in Deutschland produziert. Was das Gerät alles zu bieten hat und wie es sich im Alltag schlägt, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Dazu gibt es Bilder und Videos.

Gigaset kennt man bisher vor allem als Hersteller von DECT-Telefonen. Seit einiger Zeit bringt das Unternehmen mit Sitz in Bocholt (Nordrhein-Westfalen) auch Smartphones auf den Markt. Ende Mai hat Gigaset das Sortiment um drei neue Smartphones erweitert. Bei den Modellen GS100, GS180 und GS185 handelt es sich um Androiden aus der Einsteigerklasse und sind für diejenigen gedacht, die die Android-Welt gerade erst für sich entdeckt haben und auf der Suche nach dem ersten Smartphone sind sowie Menschen, die ein Zweitgerät benötigen. Während das GS100 mit Android 8.1 Oreo in der Go Edition läuft, punktet das GS180 mit purem Android Oreo und einem NXP Audio-Prozessor. Das GS185 hingegen zieht nicht nur mit seinem 4.000-mAh-Akku die Blicke auf sich, sondern auch mit einer anderen Tatsache. Dieses Gerät möchten wir nun zusammen mit euch genauer begutachten. Seid ihr bereit? Los geht’s!

Das „Made in Germany“ Smartphone

Gigaset bewirbt das GS185 als „Made in Germany“ Smartphone. Es ist nach eigenen Angaben das erste smarte Mobiltelefon, das in Deutschland gefertigt wird. Die Produktion findet im Rahmen eines Pilotprojekts am Standort Bocholt statt. Der Genauigkeit halber ist jedoch darauf hinzuweisen, dass lediglich die Fertigung des Geräts in Deutschland stattfindet. Das Ladegerät zum Beispiel ist „Made in China“. Trotzdem ist es sehr lobenswert, dass ein Unternehmen wie Gigaset neue Wege und Möglichkeiten versucht. Ob jedoch weitere Geräte in Zukunft hierzulande produziert werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss. Hier muss sich wohl noch zeigen, wie gut das Ganze beim Kunden ankommt und ob sich der zusätzliche Aufwand tatsächlich lohnt. Denn rein aus Kostensicht ist eine Fertigung in Deutschland wahrscheinlich aufwändiger und teurer als in Asien.

Lieferumfang

Gigaset GS185 - Lieferumfang. (Bild: N-Droid.de)

Gigaset GS185 – Lieferumfang. (Bild: N-Droid.de)

Im Lieferumfang sind die wichtigsten Teile enthalten, die man so im Alltag braucht, vom Ladegerät zum Micro-USB-Kabel bis hin zu den Kopfhörern. Auch eine Bedienungsanleitung ist mit am Start.

Design

Das Gehäuse des GS185 besteht aus Kunststoff und ist 8,8 Millimeter dünn. Auf der Rückseite und an den Seiten setzt Gigaset auf eine Metall-Effekt-Lackierung, das einen guten Eindruck macht. Auch insgesamt liegt das Smartphone gut in der Hand und wirkt nicht wie irgendein 0815-Gerät. Beim GS185 gibt es darüber hinaus keine Notch. Neben dem Display, das an den Ecken leicht abgerundet ist, befindet sich auf der Frontseite noch eine zweifarbige Benachrichtigungs-LED. Diese informiert über neue Nachrichten, verpasste Anrufe und den Akku-Stand. Ebenfalls vorderseitig angebracht ist die Selfie-Kamera, Hörmuschel und ein LED-Blitz. Auf der Rückseite nehmen die Hauptkamera samt Blitz sowie der Fingerabdrucksensor Platz. Darunter glänzt das Gigaset-Logo und auf der unteren Hälfte gibt es noch ein „Made in Germany“-Schriftzug neben Modellnummer, Produktionsort und IMEI-Nummer. Den Kopfhöreranschluss hat Gigaset auf der oberen Seite verbaut und den Dual-Nano-SIM/MicroSD-Karten-Slot auf der linken Seite. Auf der rechten Seite befindet sich die Lautstärke-Taste. Der Power-Button darunter hat eine geriffelte Oberfläche und ist so leicht ertastbar. Auf der unteren Seite des Geräts sind noch Mikrofon, Lautsprecher und ein Micro-USB-Anschluss angebracht.

Ausstattung

Das 5,5 Zoll große IPS-Panoramadisplay des GS185 kommt im 18:9-Format daher und löst in HD+ auf. Die Pixeldichte liegt bei 293 ppi. Obendrauf legt der Hersteller ein 2.5D-Glas mit kratzfester und schmutzabweisender Oberfläche. Für die nötige Rechenleistung läuft im Inneren der Snapdragon 425 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von bis 1,4 GHz. Der Arbeitsspeicher umfasst 2 GB und der interne Speicher 16 GB. Davon ist etwa gut die Hälfte frei verfügbar. Wer für persönliche Dateien mehr Speicher benötigt, kann das LTE-Telefon mit einer bis zu 256 GB großen MicroSD-Karte ausstatten. Die Hauptkamera löst mit 13 MP auf und wird unterstützt von einem Phasendetektions-Autofokus (PDAF) und einer F2.0-Blende. Die Frontkamera knipst ebenfalls mit 13 MP. Zusätzlich gibt es noch einen Multi-Effekt-Modus mit verschiedenen Farbeffekten. Außerdem mit dabei ist eine Unterstützung für Bluetooth 4.2, WLAN nach 802.11 b/g/n-Standard, HD-Voice und USB On The Go. Ein 3,5-mm-Klinkenstecker, UKW-Radio sowie ein Micro-USB 2.0-Anschluss zählen ebenfalls zur Ausstattung. Der 4.000 mAh starke Lithium-Polymer-Akku unterstützt 5V 1,5A Fast Charge und ist in etwa 3,5 Stunden vollständig aufgeladen. Die Gesprächszeit im 2G-Netzwerk beträgt bis zu 35 Stunden und im 3G/4G-Netzwerk bis zu 17 Stunden. Bis zu 80 Stunden lang kann man ununterbrochen Musik lauschen und bis zu 10 Stunden Videos anschauen. Die Standby-Zeit liegt bei bis zu 550 Stunden mit einer SIM-Karte und bis zu 425 Stunden mit zwei SIM-Karten. Insgesamt reicht der Akku für einen Tag aus, wenn man das Gerät für alltägliche Dinge wie Telefonate, im Internet surfen und zum Zocken verwendet.

Die Spezifikationen gibt es auch hier nochmal im Überblick.

Software

In Sachen Betriebssystem kommt pures Android 8.1 Oreo zum Einsatz. Laut letztem Stand plant Gigaset für die Einsteigerklasse zwar kein Upgrade auf Android P (9), aber immerhin soll es quartalsweise Sicherheitsupdates für zwei Jahre geben. Was ebenfalls erfreulich ist, dass Gigaset auf wirklich unnötige Bloatware-Apps verzichtet. Von den Google-Apps sind nur die wichtigsten vorinstalliert. Dazu gesellen sich noch der Dateimanager von CyanogenMod (mittlerweile LineageOS), eine zusätzliche Galerie- und Video-App sowie die Gigaset-Anwendungen „Gigaset entdecken“ und eine Hilfe-App. Da der Hersteller das GS185 nicht mit zahlreichen Funktionen und UI-Änderungen vollpumpt, werden sich neue Nutzer schnell auf dem Gerät zurechtfinden.

Zum Entsperren des Geräts können Nutzer die bekannten Möglichkeiten Wischen, Muster, Pin oder Passwort auswählen. Auch der Fingerabdrucksensor kann hierfür verwendet werden. Bis zu fünf unterschiedliche Fingerabdruck-Profile lassen sich auf dem Smartphone speichern. Auch bei der Kamera hat Gigaset nicht übertrieben und lediglich ein paar Effekte zur Verfügung gestellt, gut für neue Android-Nutzer und Leute, die es schlicht und einfach mögen. Die Qualität der Aufnahmen sind zwar nicht beeindruckend herausragend, gehen für diese Preisklasse aber in Ordnung. Für spontane Schnappschüsse reicht die Kamera aus. Nachfolgend noch Beispielfotos und ein Video, aufgenommen mit dem GS185.

Fazit

Im Großen und Ganzen fällt das Fazit positiv aus. Natürlich, das GS185 ist nicht zu vergleichen mit dem Huawei P20, HTC U12+ oder Samsung Galaxy S9. Diese Geräte spielen jedoch auch in einer völlig anderen Liga. Für ein Einsteiger-Smartphone ist das Gigaset-Gerät aber ordentlich ausgestattet. Die Hardware ist leistungsstark genug für Erledigungen im Alltag, die Software läuft flüssig und die Android-Version ist sogar aktueller als bei so manchem Top-Smartphone und mit einem Preis von 179 Euro ist das GS185 noch erschwinglich. Käuflich erwerben kann man das Gigaset GS185 ab Mitte Juni 2018 im Gigaset-Onlineshop. Die erhältlichen Farbvarianten lauten Midnight Blue und Metal Cognac.

TL;DR: Das Gigaset GS185 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – und das „Made in Germany“. An dieser Stelle folgt noch ein Video mit dem neuen Gigaset-Smartphone in der Hauptrolle. Vielen Dank, dass ihr den Beitrag bis hierhin gelesen habt. Ein Dank geht auch an Gigaset für das Testexemplar. 🙂

Smartphone

  • Netz
    GSM, HSPA, LTE
  • Veröffentlichung
    11 Juni 2018
  • Maße
    147 x 70,6 x 8,8 mm
  • Gewicht
    149 g
  • Gehäuse
    Kunststoff
  • Schutz
    keine Angabe
  • SIM-Karte
    Dual-SIM
  • Displaytyp
    IPS LCD
  • Displaygröße
    5,5 Zoll
  • Auflösung
    1.440 x 720 Pixel
  • Displayglas
    kratzfestes Glas
  • Display-Kontrast
    1000:1
  • Multitouch
    ja, bis zu 5 Finger
  • Betriebssystem
    Android 8 (Oreo)
  • Besonderheiten
    HD‐Voice, USB On The Go
  • Sprachassistent
    ja, Google Search, Google Assistent
  • Chipsatz
    Snapdragon 425
  • CPU
    Vier Kerne (1,4 GHz)
  • Grafikeinheit
    Adreno 308
  • Arbeitsspeicher
    2 GB
  • Interner Speicher
    16 GB
  • microSD-Karte
    ja, bis zu 256 GB
  • Kamera (Rückseite)
    13 MP
  • Kamerablende (Rückseite)
    f/2.0
  • Dual-Kamera (Rückseite)
  • Sonderausstattung Kamera
    Autofokus, LED-Blitzlicht, Geo-Tagging, Touch-Fokus, Panorama-Funktion
  • Kamera (Vorderseite)
    13 MP
  • Kamerablende (Vorderseite)
    keine Angabe
  • Benachrichtigung
    Vibration, MP3, WAV-Klingeltöne
  • Lautsprecher
    ja
  • 3,5mm-Audioausgang
    ja
  • WLAN
    WLAN 802.11 b/g/n
  • Bluetooth
    4.2
  • GPS
    ja, A-GPS, GLONASS
  • NFC
  • Radio
  • Infrarot-Sensor
  • USB
    microUSB 2.0
  • Sensoren
    Fingerabdruck, Lagesensoren, Kompass, Annäherungssensor
  • Mitteilungen
    SMS, MMS, Email
  • Browser
    HTML5
  • Java
  • Weitere Funktionen
    Fast Charging
  • Akku
    4.000 mAh
  • Akku herausnehmbar?
    nein
  • Farben
    Midnight Blue, Metal Cognac
  • Preis zum Erscheinen
    179 Euro