Android P: Google veröffentlicht dritte Developer Preview mit finalen APIs

Google hat die dritte Developer Preview von Android P mit den finalen APIs veröffentlicht. Die zweite Beta-Version enthält ebenfalls weitere Neuerungen.

Vor vier Wochen hat Google auf der Google I/O die zweite Developer Preview bzw. erste Beta der kommenden Android-Version P veröffentlicht. Laut Zeitplan sollte nun die nächste Entwicklervorschau erscheinen – und so ist es auch gekommen.

Die dritte Developer Preview und somit zweite Beta-Version von Android P hat neben den finalen APIs (API Level 28) auch das offizielle SDK im Gepäck. Außerdem mit dabei sind aktualisierte System Images sowie Entwicklertools. Wer ein Pixel, Pixel XL, Pixel 2 oder Pixel 2 XL besitzt und nicht länger auf das OTA-Update warten möchte, findet die passenden Factory Images auf dieser Seite und die OTA Images auf dieser Seite. Geräte anderer Hersteller werden die neue Version laut Google in den kommenden Wochen erhalten. Wenn ihr an der Beta interessiert seid und herausfinden möchtet, ob auch euer Smartphone beim Beta-Programm teilnehmen kann, dann gibt es die Details und weitere Infos auf dieser Seite.

Da es sich nach wie vor um keine stabile Version handelt, lauern hier und da noch Fehler. In den Versionshinweisen hat Google mitgeteilt, dass es bekannte Probleme gibt im Zusammenhang mit den Eingabehilfe-Diensten, Leistung und Akku, Systembenutzeroberfläche, Konnektivität und Audio. Es gibt aber auch interessante Neuerungen, die das Team von Android Police aufgespürt hat. So bestätigt die dritte Developer Preview, dass Android P die Versionsnummer 9 tragen wird. Mit der zweiten Entwicklervorschau wurde eine brandneue Recent-Apps-Ansicht eingeführt. Allerdings wurde der „Clear all“-Button gestrichen. Nun ist es wieder da und feiert sein Comeback in Developer Preview Nummer 3. Der Button befindet links von den zuletzt verwendeten Apps. Außerdem wieder da ist die Wetter-Anzeige auf dem Sperrbildschirm und Ambient Mode. Ganz wichtig zu erwähnen ist zudem, dass die neue Entwicklervorschau Unicode 11.0 unterstützt und 157 neue Emojis enthält.

Geht es nach dem Zeitplan weiter, dann wird die vierte Developer Preview bereits Ende Juni erscheinen. Der Release der finalen Version von Android P ist für den dritten Quartal 2018 geplant.

(Quelle: Android Developers, via Android Police)