Instagram: Neues Tool für Daten-Download

Werbung

Instagram fügt sich der neuen DSGVO und bietet ab sofort ein Tool an, mit dem ihr eure persönlichen Daten herunterladen könnt.

Ihr seid Instagram-Nutzer und wollt wissen, was die mit Facebook assoziierte Bilder-Plattform über euch weiß? Dann hilft der neue Daten-Download. Alles, was ihr dazu tun müsst, ist euch über den Desktop-Browser (also PC oder Tablet) anzumelden. Seid ihr drin, klickt ihr auf „Privatsphäre und Sicherheit“ und klickt im Menüpunkt „Daten-Download“ auf „Download anfordern“.

 

Nicht großartig versteckt, aber auch nicht hervorgehoben: Hinter „Daten-Download“ wartet euer eigenes Archiv. (Bild: N-Droid.de)

Ab dann heißt es warten – bis zu 48 Stunden (!) kann es dauern, ehe Instagram alles beisammen hat und das ZIP-Archiv bereitstellt. Nach der Bereitstellung des Download-Links ist dieser vier Tage lang gültig. Das Archiv könnt ihr später erneut anfordern. Das Archiv enthält alle eure Fotos, Videos, archivierte Storys, Kommentare und Profilinfos, die seit der Anmeldung ihren Weg auf die Plattform gefunden haben.

Ganz freiwillig ist Instagrams Tool nicht. Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ab 25. Mai 2018 in Kraft tritt räumt Nutzern ein „Recht auf Datenübertragbarkeit“ ein. Bislang war es eher müßig, alle Daten in einem Rutsch auf die Platte zu ziehen. Das gehört nun der Vergangenheit an.