MWC 2018: Vivo zeigt Apex-Konzept-Phone mit Half-Screen In-Display Fingerabdruckscanner

Werbung

Vivo hat mit dem Apex ein neues Konzept-Smartphone auf dem MWC gezeigt. Das Gerät besitzt einen Half-Screen In-Display Fingerabdruckscanner und eine ausfahrbare Selfie-Kamera.

Erinnert ihr euch noch an das X20 Plus UD? Mit diesem Gerät hat der hierzulande eher weniger bekannte chinesische Hersteller Vivo auf der diesjährigen CES in Las Vegas für Furore gesorgt. Denn es verfügte als erstes Smartphone über einen In-Display Fingerabdrucksensor. Nun hat Vivo auf dem MWC 2018 in Barcelona ein neues Konzept-Smartphone gezeigt. Und auch dieses Gerät kann sich durchaus sehen lassen.

Wie ihr bestimmt auch schon mitbekommen habt, liegen derzeit Fullscreen-Displays voll im Trend. Je mehr Display und weniger Rand auf der Frontseite, desto besser, lautet quasi das Motto immer mehr Hersteller. Doch mit den zunehmend schmalen Rändern zeigt sich ein neues Problem: wohin mit dem Fingerabdrucksensor und der Frontkamera? Einige Hersteller verzichten auf den vorderseitigen Home-Button samt Finger-Scanner und platzieren den Sensor einfach seitlich des Geräts oder auf der Rückseite. Bei der Frontkamera ist es nicht ganz so einfach. Gewisse Hersteller setzen auf eine „Notch“ und verpassen dem Gerät eine Kerbe am oberen Bildschirmrand. Einige finden diese Lösung beeindruckend, andere wiederum eher abstoßend. Dass es aber auch eleganter geht, zeigt nun Vivo.

(Bild: Vivo)

(Bild: Vivo)

Vivo hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein neues Konzept-Smartphone der Öffentlichkeit gezeigt. Das Bildschirm-zu-Körper-Verhältnis des Apex liegt bei 98 Prozent. Auch bei diesem Modell setzt Vivo auf einen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Während beim X20 Plus UD jedoch nur eine kleine Fläche für den Sensor zur Verfügung stand, kann beim Apex die nahezu gesamte untere Hälfte des Geräts als Fläche für den Fingerabdruckscanner verwendet werden. Vivo spricht dabei vom ersten sogenannten Half-Screen In-Display Fingerabdruckscanner. Durch die Vergrößerung der scannbaren Fläche, kann der Nutzer das Gerät bequemer entsperren, da der Finger nicht exakt auf einen kleinen bestimmten Bereich gelegt werden muss. Für mehr Sicherheit kann der Nutzer dank der „Dual-Fingerprint-Scanning“-Funktion sogar zwei Finger zum Entsperren auflegen.

Eine weitere Neuerung betrifft die Frontkamera. Vivo hat hier eine geschickte Lösung gefunden und hat die Selfie-Kamera im Gehäuse versteckt. Möchte der Nutzer die Kamera nutzen, wird diese einfach ausgefahren. Laut Vivo benötigt die 8 MP auflösende Kamera nur 0,8 Sekunden, um startklar zu sein. Was der Hersteller hier mit dem Apex gezeigt hat, kann man durchaus als Innovation bezeichnen. Wie praktisch sich diese Funktionen im Alltag schlagen, wird sich jedoch noch zeigen müssen. Bis es überhaupt soweit kommt, dauert es allerdings noch etwas. Beim Vivo Apex handelt es sich nämlich um ein reines Konzept-Smartphone. Vivo hat derzeit keine Pläne ein Gerät in dieser speziellen Form auf den Markt zu bringen. Bis dahin bleiben also nur die Videos und Eindrücke des smarten Mobiltelefons. Hier folgen noch interessante Hands-On-Videos mit dem Vivo Apex Konzept-Smartphone in der Hauptrolle:

(Quellen: Vivo, The Verge)