MWC 2018: HMD Global stellt fünf neue Nokia-Telefone vor

HMD Global hat insgesamt fünf neue Nokia-Telefone vorgestellt. Darunter befinden sich vier Android-Smartphones und ein Kult-Handy. Bilder, Videos und die Spezifikationen gibt es hier.

Im Rahmen der in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC) hat der Markeninhaber von Nokia fünf neue Geräte der Öffentlichkeit präsentiert. Während das Nokia 8 Sirocco, Nokia 7 Plus und das neue Nokia 6 nun Teil des Android One-Programms sind, läuft das Einsteiger-Modell Nokia 1 mit Android Oreo in der Go Edition. Abgerundet wird das Portfolio um das legendäre Nokia 8110. Und mit diesem Retro-Handy fängt dieser Beitrag an.

Nokia 8110

(Bild: HMD Global/Nokia)

(Bild: HMD Global/Nokia)

Nach dem Kult-Handy Nokia 3310 im vergangen Jahr, ist in diesem Jahr eine neue Ikone wiedergeboren. HMD Global hat nämlich das Nokia 8110 in der spanischen Hauptstadt enthüllt. Das Feature-Phone kommt im geschwungenen Slider-Design daher und unterstützt 4G-Konnektivität. Das Gerät besitzt ein 2,4 Zoll großes QVGA-Display und wird angetrieben von einem Qualcomm 205 Dual-Core-Chipsatz mit einer Taktrate von 1,1 GHz. Der Arbeitsspeicher umfasst 512 MB und der interne Speicher 4 GB. Neben einer 2 MP auflösenden Kamera ist ebenfalls ein 1.500 mAh starker Akku mit dabei. Laut dem Hersteller beträgt die Standby-Zeit ganze 25 Tage, die Gesprächszeit bis zu 9 Stunden, MP3-Playback bis zu 48 Stunden und Video-Playback bis zu 6 Stunden. Smart Feature OS kommt als Betriebssystem zu Einsatz und mit Zugriff auf den App Store lassen sich der Google Assistant, Google Suche, Google Maps, Facebook und Twitter nutzen. Für gewisse lustige Momente sorgt eine überarbeitete Version von Snake.

Das kultige Nokia 8110 erscheint in den Farben Traditional Black und Banana Yellow. Es wird ab Mai zu haben sein und kostet 79 Euro. Neben einer Single-SIM-Version wird es auch eine Dual-SIM-Variante geben.

Nokia 1

Das Nokia 1 ist das erschwinglichste Smartphone im Sortiment und läuft mit Android Oreo (Go Edition). Es kommt also ohne viel Software-Schnickschnack aus und läuft dafür schnell und smooth. Das FWVGA-Display misst 4,5 Zoll und die beiden Kameras lösen mit 5 MP und 2 MP auf. An RAM gibt es 1 GB und an Speicher 8 GB. Der MediaTek MT6737M Quad-Core-Prozessor gibt im Inneren den Takt an und ein Akku mit 2.150 mAh versorgt das Gerät mit Energie.

Ab Anfang April wird das Nokia 1 zum Preis von 85 Dollar zu haben sein. Wer dem Nokia-Smartphone noch eine persönliche Note geben möchte, kann sich zusätzlich ein Xpress-on Cover in Azure, Grau, Gelb und Pink ab 7,99 Dollar zulegen.

Das neue Nokia 6

Das neue Nokia 6 ist laut HMD Global über 60 Prozent schneller als der Vorgänger, bietet eine verbesserte Dual-Sight-Funktion, ZEISS Optik, USB-C-Schnellladung, Nokia Spatial Audio und ein kompakteres Bildschirm-zu-Körper-Verhältnis. Das Unibody-Gehäuse besteht aus einem soliden Block aus Aluminium der 6000er-Serie und wird ergänzt von einem leicht abgerundeten 2.5D-Display mit Corning Gorilla Glass.

Die Speicherkombination aus 3 GB RAM und 32 GB ROM wird ab April/Mai für 279 Euro zu haben sein. Später soll noch eine Variante mit 4 GB RAM und 64 GB ROM folgen.

Nokia 7 Plus

Das Nokia 7 Plus besitzt auf der Frontseite ein 6 Zoll großes 18:9 Full-HD+ Display und läuft mit dem Qualcomm Snapdragon 660. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 12 MP und 13 MP verbaut. Die Frontkamera löst mit 16 MP auf. Der 3.800 mAh umfassende Akku ermöglicht eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen.

HMD Global wird das Nokia 7 Plus in zwei Farbkombinationen anbieten. Diese lauten Black/Copper und White/Copper. Erhältlich ist das Smartphone ab Anfang April für 399 Euro.

Nokia 8 Sirocco

Das Nokia 8 Sirocco besitzt einen seitlich abgerundeten 5,5 Zoll pOLED-Bildschirm, das geschützt wird von 3D Corning Gorilla Glass 5. Dem Qualcomm Snapdragon 835 Chipsatz stehen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Datenspeicher zur Verfügung. Die Kameras auf der Rückseite lösen mit 12 MP und 13 MP auf und die Frontkamera mit 5 MP. Das Gerät ist IP67 zertifiziert und hat einen 3.260 mAh starken Akku an Bord. Dank Fast Charge lässt sich dieser in 30 Minuten zu 50 Prozent aufladen. Kabelloses Laden unterstützt das smarte Mobiltelefon ebenfalls. Das Gerät mit dem Edelstahlrahmen läuft mit Android Oreo, ist wie das neue Nokia 6 und Nokia 7 Plus im Android One-Programm und profitiert deshalb ebenfalls von zeitnahen Updates.

Ab Anfang April wird das Nokia 8 Sirocco für 749 Euro käuflich erwerbbar sein. Weitere Details zu den technischen Daten gibt es auch im Gerätefinder.

(Quelle: HMD Global)