[Update 23.02.] Samsung Galaxy S8 und S8+ bekommen Android 8.0 Oreo-Update

Werbung

Samsung hat Anfang der Woche mit der Verteilung des offiziellen Oreo-Updates für das Galaxy S8 und S8+ begonnen. Das Update enthält diverse Neuerungen.

[Update 14.02.] Verteilung des Android 8.0-Updates gestoppt

Samsung hat überraschend die Verteilung des Oreo-Updates für das Galaxy S8 und S8+ gestoppt. Nachdem das Unternehmen bereits begonnen hat das Update unter anderem in Deutschland, Belgien, Frankreich, Polen, Norwegen, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Indien zu verteilen, sollte nächste Woche die Niederlande folgen. Nun hat Samsung den Rollout jedoch unerwartet gestoppt. Außerdem stehen die G950F/G955FXXU1CRAP Android 8.0 Firmware-Dateien nicht mehr zum Download über die Samsung-Server zur Verfügung. Wieso Samsung dies getan hat und wann der Rollout wieder beginnt, ist noch unklar. Wie SamMobile von einer Quelle erfahren haben will, arbeitet Samsung derzeit an einer neuen Firmware-Version. Nutzer, die das Android 8.0-Update bereits installiert haben, können ihr Smartphone weiterhin normal verwenden.

(Quelle: SamMobile)

[Update 15.02.] Statement von Samsung

Auf Anfrage von SamMobile hat Samsung folgendes Statement abgegeben:

Following a limited number of cases where Galaxy S8 and S8+ devices have rebooted unexpectedly with the Android 8.0 Oreo, we have temporarily stopped the rollout of the update. We are investigating the issue internally to ensure that the impact to the affected devices is minimized and the rollout of the update can resume as quickly as possible.

Unerwartete Neustarts sind durchaus sehr unangenehm, weshalb es verständlich ist, dass Samsung den Rollout des Oreo-Updates erstmal gestoppt hat, um das Problem in Ruhe finden und beseitigen zu können. Allerdings ist es dann doch überraschend, dass sich ein so offenbar gravierendes Problem in die finale Firmware einschleichen konnte, obwohl es im Vorfeld bereits ein öffentliches Beta-Programm gab. Aber Fehler passieren nunmal und immerhin hat Samsung jetzt die Verteilung angehalten und nicht lange abgewartet. Solltet ihr das Oreo-Update bereits für euer Galaxy S8 oder S8+ heruntergeladen haben und es nun installieren wollen, dann tut es lieber nicht und wartet ab. Ein neue Version des Updates befindet sich bereits in Arbeit und soll bald veröffentlicht werden.

(Quelle: SamMobile)

[Update 23.02.] Samsung hat Verteilung des Oreo-Updates fortgesetzt

Nachdem die Verteilung der Oreo-Firmware G950F/G955FXXU1CRAP aufgrund von unerwarteten Neustarts gestoppt wurde, hat das Unternehmen am Donnerstag mit dem Rollout der neuen Firmware mit der Build-Nummer G950FXXU1CRB7 und G955XXU1CRB7 für das Galaxy S8 sowie S8+ begonnen. Bei den Android 8.0-Nutzern ist das Oreo-Bugfix-Update gut 530 MB groß. Neue Funktionen sind keine dabei, lediglich die Stabilität des Systems wurde verbessert. Bei den Android 7.0 Nougat-Nutzern fallen die Größe des neuen Oreo-Updates und der Umfang an neuen Features entsprechend größer aus.

(Quelle: SamMobile)

[/Update]

Besitzer des Galaxy S8 und S8+ in Deutschland, Frankreich, Polen und Spanien konnten im vergangenen Dezember bereits vorab Android 8.0 samt der Samsung Experience 9.0 Benutzeroberfläche im Rahmen eines Beta-Programms testen. Diese Beta-Phase endete im Januar. Seitdem haben die Besitzer des Galaxy S8 und S8+ auf die finale Version gewartet. Diesen Monat war es dann soweit. Teilnehmer des Beta-Programms haben das Update bereits am 8. Februar erhalten. Am 12. Februar hat Samsung dann mit der Verteilung an alle anderen Nutzer begonnen, auch in Deutschland. Das Oreo-Update mit der Build-Nummer G950FXXU1CRAP bzw. G955FXXU1CRAP ist 1,3 GB groß und enthält eine Vielzahl an Neuerungen. Hier ist der Changelog:

(Screenshot: N-Droid.de)

(Screenshot: N-Droid.de)

Upgrade auf Android Oreo mit Samsung Experience 9.0

Samsung Experience 9.0 kommt mit Android Oreo und interessanten neuen Funktionen von Samsung und Google, die auf Feedback von Benutzern wie Ihnen basieren.

Wir empfehlen, dass Sie Ihre wichtigen Daten sichern, damit sie während des Upgrades geschützt sind.
Einige Apps wie Samsung Pay, Samsung Internet, Samsung Notes und E-Mail sollten einzeln aktualisiert werden, bevor Sie Ihr Betriebssystem aktualisieren können.

Dies sind die Neuigkeiten.

Biometrische Daten
Zur Erhöhung Ihrer Sicherheit sind Funktionen, die biometrische Daten (Gesicht, Fingerabdrücke und Iris) nutzen, nur verfügbar, wenn Sie einen sicheren Bildschirmsperrtyp (Muster, PIN oder Passwort) verwenden. Wenn Sie zu einem nicht sicheren Bildschirmsperrtyp („Streichen“ oder „Kein“) wechseln, wird die biometrische Authentifizierung zum Entsperren und Bestätigen in Apps wie Samsung Pay und Samsung Pass aufgehoben. Wenn Sie jetzt biometrische Daten ohne sicheren Bildschirmsperrtyp verwenden, können Sie nach dem Upgrade zwar fortfahren, aber das Wechseln zu einem sicheren Bildschirmsperrtyp wird empfohlen.

QuickPanel
– Verwalten Sie Benachrichtigungen für jede App mit Benachrichtigungskategorien (nur unterstützte Apps).
– Symbole werden unten im Benachrichtigungsfeld für Benachrichtigungen angezeigt, die momentan nicht sichtbar sind.

Startbildschirm
– Berühren und halten Sie eine App, um Shortcuts zu allgemeinen oder empfohlenen Aufgaben innerhalb der App anzuzeigen (nur unterstützte Apps).
– Benachrichtigungshinweise auf App-Symbolen sind mit dem Benachrichtigungsfeld verknüpft. Wenn Sie eine Benachrichtigung an einem Ort löschen, wird sie auch am anderen Ort gelöscht.

Samsung Tastatur
– Die Symbolleiste bietet Schnellzugriff auf nützliche Funktionen.
– Mit der GIF-Tastatur können Sie GIFs senden.
– Es sind kontrastreichere Tastaturen verfügbar.

Systemleistung
– Hintergrunddienste sind eingeschränkt, um die Leistung und die Akkulaufzeit zu erhöhen.
– Aktuell ausgeführte Apps werden immer im Benachrichtigungsfeld angezeigt.

Seitenbildschirm
– Schriftgröße, Farbe und weitere Einstellungen wurden verbessert, um die Sichtbarkeit des Seitenbildschirms zu optimieren.
– Berühren und halten Sie den Seiten-Paneel-Pfeil, um dessen Position zu ändern.
– Es wurden 3 weitere Seitenlichteffekte und Farbanpassungen für Apps hinzugefügt.

Sperrbildschirm und Always On Display
– Neue Uhrendesigns für Sperrbildschirm und Always On Display.
– Passen Sie die Transparenz von Benachrichtigungen an, um das gewünschte Aussehen zu erhalten.

Smart View
– Legen Sie fest, dass Ihr Telefonbildschirm beim Spiegeln mit einem anderen Bildschirm dunkel wird.

Samsung Account
– Steuern Sie Ihre Kontoeinstellungen und Profilinformationen für mehrere Apps.
– Tippen Sie in den Einstellungen auf der Hauptseite auf Ihr Profilbild, um auf Ihre Profilinformationen und Kontoeinstellungen zuzugreifen.

Samsung Cloud
– Sie können Fotos und Notizen anzeigen und verwalten, die nur in Samsung Cloud gespeichert sind.
– Speichern Sie alle Dateitypen in Samsung Cloud Drive.
– Wählen Sie bestimmte Elemente zur Löschung oder Wiederherstellung aus Ihren Sicherungen aus.
– Lassen Sie sich anzeigen, wie groß eine Sicherung ist und wie viele Elemente darin enthalten sind.

Samsung Dual Messenger
– Installieren Sie eine zweite Kopie einer Nachrichten-App, damit Sie zwei Konten gleichzeitig verwenden können. Für Apps, die Konten mithilfe von Telefonnummern bestätigen, benötigen Sie für jedes Konto eine andere Telefonnummer.
– Berühren und halten Sie eine Nachrichten-App auf dem Start- oder App-Bildschirm, um das zweite Konto zu erstellen, oder wechseln Sie zu „Einstellungen – Erweiterte Funktionen – Dual Messenger“.

Find My Mobile
– Sie können eine Remote-Sicherung des sicheren Ordners in Samsung Cloud für den Fall durchführen, dass Ihr Telefon verloren geht.
– Sperren Sie Samsung Pass über Find My Mobile.

Samsung DeX
– Zeigen Sie mehr Apps gleichzeitig an, indem Sie die Ansicht der App-Liste auf Vollbild ändern.
– Verwenden Sie Game Launcher in Samsung DeX, um im Vollbildmodus zu spielen.
– Es wurde Unterstützung für 2 weitere Samsung Cover (LED View Cover, Clear View Standing Cover) hinzugefügt.

Weitere Verbesserungen
– Bluetooth unterstützt jetzt Audio-Codecs höchster Qualität, einschließlich AAC und LDAC von Sony.
– Der Video-Player bietet Optionen für automatische Wiederholung und doppelte Geschwindigkeit.

– Mit E-Mail können Sie E-Mails von Microsoft Exchange ActiveSync markieren.
– Mit der neuen Haftnotiz von Samsung Health können Sie Ihre Schrittzahl auf einen Blick erfassen.
– Die Uhr bietet nun einen Querformatmodus sowie Tonoptionen für den Timer.
– Wenn Sie auf das Digitaluhr-Widget tippen, gelangen Sie direkt zur Uhr-App.
– Bei Samsung Pass können jetzt Benutzernamen und Passwörter in Drittanbieter-Apps verwaltet werden.

Samsung hat nicht nur neue Funktionen hinzugefügt und das System unter der Haube verbessert, sondern das Galaxy S8 und S8+ auch sicherheitstechnisch auf den aktuellen Stand gebracht, da der Sicherheitspatch vom 1. Februar 2018 ebenfalls mit an Bord ist. Für Entwickler von Custom-ROMs dürfte vor allem interessant sein, dass Samsung neben dem Update auch die Quellcodes für das Galaxy S8 (SM-G950F) und Galaxy S8+ (SM-G955F) veröffentlicht hat. Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass Samsung den Emojis in der Experience 9.0 UI ein verbessertes Design spendiert sowie ebenfalls ein paar neue Emojis hinzugefügt hat.

 

(Bild: Emojipedia)

(Bild: Emojipedia)

(Bild: Emojipedia)

(Bild: Emojipedia)

Neue Emojis. (Bild: Emojipedia)

Neue Emojis. (Bild: Emojipedia)

Neue Emojis. (Bild: Emojipedia)

Neue Emojis. (Bild: Emojipedia)

Um zu überprüfen, ob für euer Galaxy S8 oder S8+ ein neues Update verfügbar ist, geht in den Einstellungen auf „Software Update“ und anschließend auf „Updates manuell herunterladen“. Da es sich von Android 7.0 Nougat auf Android 8.0 Oreo um einen recht großen Versionssprung handelt, solltet ihr vor dem Update eure Daten sichern. Wie Android 8.0 Oreo und die Samsung Experience 9.0 Benutzeroberfläche auf dem Galaxy S8 laufen, könnt ihr euch im folgenden Video anschauen.

(Quellen: Samsung, SamMobile, Emojipedia)