Doogee V: Mix aus iPhone X und Galaxy S9+ mit In-Display Fingerabdrucksensor

Das Doogee V zeigt sich in aufgetauchten Renderfotos. Außerdem haben es ein paar Details ins Netz geschafft. Nicht nur das Design sorgt für Aufmerksamkeit, sondern auch der Platz des Fingerabdrucksensors.

Der chinesische Hersteller Doogee wird in diesem Jahr ein neues Flaggschiff-Smartphone auf den Markt bringen. Das Doogee V wird ganze 8 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher besitzen. Beim Display wird Doogee auf einen flexiblen AMOLED-Bildschirm setzen. Auf Glas wird Doogee auf der Frontseite verzichten, stattdessen soll ein Material zum Einsatz kommen, das flexibel und stabil ist. Das Doogee V soll jedoch kein biegsames Smartphone werden. Der Hersteller will damit Displaybrüche verhindern. Das Highlight des kommenden Doogee-Smartphones ist der Ort des Fingerabdrucksensors. Mit Clear ID hat Synaptics bereits gezeigt, dass der Fingerabdrucksensor im Display untergebracht werden kann. So eine Funktion wird wohl auch das Doogee V besitzen. Da der Fingerabdrucksensor im Display untergebracht ist, gibt es auf der Front noch mehr Platz für den Bildschirm und auf einen zusätzlichen Rand kann verzichtet werden. Das Ergebnis ist ein sehenswertes rahmenloses Design. Wie das Doogee V aussehen wird zeigen Renderbilder.

https://twitter.com/evleaks/status/949556009407864832

Die vor ein paar Tagen über Twitter veröffentlichten Bilder kommen von Benjamin Geskin (@VenyaGeskin1) sowie dem bekannten Leaker Evan Blass (@evleaks). Die Renderbilder sollen das Doogee V zeigen, das wohl vom Aussehen ein Mix aus iPhone X samt „Notch“ und dem Samsung Galaxy S9+ wird. Blickt man genauer hin, dann gibt es jedoch Unterschiede zwischen den zwei Renderfotos. So besitzt die Variante von Geskin auf der Frontseite zwei 16 MP auflösende Kameras. Das Dual-Kamera-Setup auf der Rückseite ist zwar auf beiden Bildern zu sehen, diese besitzen jedoch ein unterschiedliches Design. Laut Geskin lösen die zwei Kameras auf der Rückseite mit jeweils 21 MP auf. Einig sind beide Leaker immerhin, dass das Display 6,2 Zoll misst und ein In-Display Fingerabdrucksensor verbaut ist.

Ansonsten zu sehen ist noch ein Klinkenstecker, USB-C-Anschluss und ein Lautsprecher im unteren Bereich des Doogee V. Der SIM-Karten-Slot befindet sich auf der Oberseite. Das mit dem kommenden Helio P40 angetriebene Smartphone soll zwischen 300 bis 350 Dollar kosten und soll zwischen Ende April und Mai erscheinen. Zumindest auf dem Papier macht das Doogee V bereits einen ganz guten Eindruck.

(Quellen: Gizmochina, Chinamobilemag.de)