Garmin vívofit 4: Neuer Fitness-Tracker vorgestellt

Garmin hat einen neuen Fitness-Tracker vorgestellt. Der vívofit 4 punktet unter anderem mit einer langen Akkulaufzeit.

Bevor es in Richtung 2018 geht hat Garmin noch einen neuen Fitness-Tracker vorgestellt. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu einem Jahr erspart das neue Wearable künftigen Nutzern der häufige Weg zur nächsten Aufladestation. Dies ist beim vívofit 4 auch nicht nötig, da es von zwei auswechselbaren SR43-Knopfzellen angetrieben wird.

Der neue Fitness-Tracker von Garmin besitzt ein Always-On Farbdisplay mit MIP-Technologie, das mit 88 mal 88 Pixeln auflöst. Die Bildschirmgröße liegt bei 11 mal 11 Millimetern. Auf ein Herzfrequenzmesser und GPS müssen zwar baldige Besitzer verzichten, mit den integrierten Bewegungssensoren lassen sich jedoch Schritte und Schlaf erfassen. Mit Hilfe der Move-IQ-Technologie werden sportliche Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen automatisch erkannt und erfasst. Im Lieferumfang enthalten sind Funktionen wie ein Countdown-Timer, Stoppuhr, Wetter-Widget sowie Find My Phone.

(Bild: Garmin)

Der vívofit 4 kann mit einem Android- oder iOS-Smartphone gekoppelt werden. Über die Garmin Connect-App kann der Nutzer den Fitness-Tracker mit verschiedenen Watchfaces, Themes und personalisierten Texten wie einem Notfallkontakt oder Motivationsspruch anpassen. Im internen Speicher des Fitness-Trackers gibt es Platz für Daten von etwa vier Wochen. Diese Daten lassen sich über die App von Garmin mit dem Smartphone synchronisieren.

Das neue Wearable, das beim Schwimmen und Duschen getragen werden kann, ist in den USA bereits erhältlich und kostet 79,99 US-Dollar. Austauschbare Zubehörbänder gibt es zum Preis von jeweils 19,99 bzw. 29,99 US-Dollar. Wann der Garmin vívofit 4 hierzulande erscheint, hat das Unternehmen noch nicht mitgeteilt. Im hauseigenen Online-Shop wird der Fitness-Tracker schon aufgelistet.

(Quelle: Garmin, via Golem)