Google bestätigt für Anfang 2017 zwei Top-Smartwatches mit Android Wear 2.0

Ein Google-Manager hat in einem Interview bestätigt, dass Anfang nächsten Jahres zwei neue Smartwatches vorgestellt werden.

In einem exklusiven Interview mit The Verge hat Jeff Chang, Produktmanager von Android Wear, bestätigt, dass Google Anfang 2017 zwei neue Flaggschiff-Smartwatches auf den Markt bringen wird. Diese werden dann die ersten smarten Uhren sein, die mit Android Wear 2.0 laufen. Die zwei Geräte entwickelt Google zusammen mit einem Hardwarepartner. Erscheinen sollen die Smartwatches allerdings ohne die Google-Marke. Mit einer neuen Nexus- oder Pixel-Smartwatch kann also nicht mehr gerechnet werden. Stattdessen sollen die Geräte unter dem Namen des Herstellers in den Handel kommen. Um wen genau es sich bei dem Hardwarepartner handelt hat Chang in dem Interview nicht verraten. Lediglich ist nur bekannt, dass der Partner bereits Geräte mit Android Wear hergestellt hat. In Frage kommen also etwa Asus, Huawei, LG oder Samsung. Zu den technischen Details und den Preisen der beiden Smartwatches machte Chang ebenfalls keine Angaben.

Die zwei kommenden smarten Uhren werden natürlich nicht die einzeigen Geräte mit Android Wear 2.0 sein. Besitzer von aktuellen Smartwatches dürfen mit einem Update rechnen. Laut The Verge erhalten unter anderem die Moto 360 der zweiten Generation, Moto 360 Sport, LG Watch Urbane 2nd Edition LTE, LG Watch Urbane sowie die LG G Watch R bald eine Aktualisierung. Ebenfalls erwähnt wurde die Polar M600, Casio Smart Outdoor Watch, Nixon Mission, Tag Heuer Connected, Fossil Q Wander, Fossil Q Marshal, Fossil Q Founder, Michael Kors Access Bradshaw Smartwatch, Michael Kors Access Dylan Smartwatch, Huawei Watch, Huawei Watch Ladies, Asus ZenWatch 2 und die Asus ZenWatch 3. Diese Geräte und dessen Nutzer dürfen also auf Funktionen wie Standalone-Apps oder den Google Assistant gespannt sein. Android Wear 2.0 wird zwar Android Pay unterstützen, doch nicht alle Geräte werden diese Funktion erhalten, da hierfür spezielle Hardware benötigt wird. Genannt hat Chang die LG Watch Urbane 2nd Edition und die neuen Smartwatches, die NFC unterstützen. Bevor die finale Version von Android Wear 2.0 auf den smarten Uhren landet, wird Google noch eine fünfte und wohl letzte Developer Preview von Wear 2.0 im Januar veröffentlichen. Mit dabei soll dann bereits eine Unterstützung für den Google Assistant und Android Pay (für unterstützte Geräte) sein.

Chang hat darüber hinaus mitgeteilt, dass nach dem Launch der beiden Top-Smartwatches, andere Hersteller in 2017 weitere neue Geräte mit Android Wear 2.0 auf den Markt bringen werden. Erwartet wird, dass diese auf der CES in einigen Wochen und im Rahmen der Baselworld 2017 angekündigt werden.

(Quelle: The Verge, via Golem)