Gboard: Google-Tastatur bekommt neuen Namen und neue Features

Die Tastatur-App von Google hat einen neuen Namen erhalten und passend dazu auch neue Funktionen.

Im Mai dieses Jahres veröffentlichte Google eine neue Tastatur-App mit dem Namen Gboard. Diese App erschien allerdings nur für iPhone-Nutzer. Seitdem fragten sich die Android-Nutzer, wann Google die App auch für sie freigeben wird. Jetzt wissen wir es: diese Woche. Um die Gboard-App zu erhalten, muss man diesmal allerdings keine neue App herunterladen. Stattdessen reicht es schon völlig aus, wenn die Google-Tastatur auf dem Gerät installiert ist.

Google spendiert der bisherigen Tastatur-App einen neuen Namen und nennt es künftig ganz schlicht Gboard. Version 6.0 der App bringt jedoch nicht nur einen neuen Namen, sondern auch interessante Funktionen. So glänzt nun das Google-G-Logo auf der Tastatur. Tippt ihr auf diese „G“-Schaltfläche, dann könnt ihr direkt von der Tastatur aus eine Suche starten. In den Einstellungen könnt ihr den G-Button auch deaktivieren, sodass die Suche nicht automatisch eingeblendet wird. Ihr erhaltet dann nur noch einen schnellen Zugriff auf die Toolbar. Von dort könnt ihr weiterhin eine Suche beginnen, das Design ändern, den einhändigen Betrieb aktivieren oder die Tastatureinstellungen öffnen. In diesen Einstellungen habt ihr die Möglichkeit, die Option zum Anzeigen der Zahlenreihe in der Tastatur zu aktivieren. Eine weitere wichtige Neuerung ist die Tatsache, dass die Tastatur ab jetzt bis zu drei Sprachen gleichzeitig unterstützt, so wie man es etwa bereits in SwiftKey kennt. Ansonsten in der neuen Version enthalten ist eine Emoji-Suche und ein GIF-Button. In ausgewählten Apps könnt ihr über die Tastatur nach sehenswerten GIFs suchen. Unterstützt eine App diese Funktion nicht, wird der GIF-Button einfach ausgeblendet. An dieser Stelle ist noch zu erwähnen, dass die Bewegungseingabe nun Glide Typing heißt.

Das Update für die Google-Tastatur bzw. künftig Gboard sollte in den nächsten Stunden oder Tagen im Google Play Store angezeigt werden. Wenn ihr nicht länger darauf warten möchtet, dann findet ihr die APK-Datei für Android 4.2 oder höher bei APK-Mirror.

(Quelle: AndroidPolice)