Doogee Shoot 1: Neues Smartphone mit Dual-Kamera kommt auf den Markt

Doogee erweitert das Sortiment mit dem Shoot 1 um ein neues Smartphone mit Dual-Kamera-Setup.

Smartphones mit Dual-Kameras scheinen derzeit im Trend zu liegen. Und auch Doogee gehört nun zu den Herstellern, die ein solches Gerät im Angebot haben. Das Shoot 1 ist das neueste Gerät in der Produkt-Palette von Doogee und besitzt ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Full-HD-Auflösung von Sharp. Angetrieben wird das smarte Mobiltelefon von einem MediaTek MT6737T Quad-Core-Chipsatz. An Arbeitsspeicher verfügt das Shoot 1 über 2 GB und an Datenspeicher 16 GB. Dieser lässt sich mit einer Micro-SD-Karte erweitern.

Das Highlight des Geräts befindet sich auf der Rückseite. Dort hat Doogee zwei Kameras verbaut. Eines löst mit 13 MP auf und hat einen Samsung-Sensor samt Phasenerkennung-Autofokus und die zweite Kamera besitzt eine Auflösung von 8 MP und sammelt Tiefeninformationen. Unterstützt werden die Kameras von einem Dual-LED-Blitz. Mit diesem Dual-Kamera-Setup sind die Nutzer in der Lage, die Schärfentiefe in Fotos zu vergrößern oder zu verkleinern. Außerdem lässt sich bei der Aufnahme ein zufälliger Fokuspunkt auswählen. Über die Software-Verarbeitung erhalten die Nutzer dann Bilder mit dem sogenannten Bokeh-Effekt. Auf der Frontseite befindet sich noch eine 8 MP auflösende Selfie-Kamera mit einem Weitwinkelobjektiv. Ebenfalls vorderseitig angebracht ist eine DTouch Home-Taste inklusive Fingerabdrucksensor.

Doogee Shoot 1. (Bild: Doogee)
Doogee Shoot 1. (Bild: Doogee)

Zur weiteren Ausstattung des Doogee Shoot 1 zählen LTE-Konnektivität sowie OTG-Unterstützung. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh und als Betriebssystem läuft Android 6.0 (Marshmallow). Der Hersteller wird das Smartphone in den Farben Schwarz, Gold und Silber anbieten. Der Preis liegt bei 149,99 Dollar, umgerechnet etwa 140 Euro. Doogee wird den Vorverkauf für das Shoot 1 bald starten. In der Vorbestellphase dürfen sich interessierte Käufer auf Rabatte einstellen.

(Quellen: GizmoChina, GizChina)