Gigaset MobileDock: Ladestation und Rufumleitung im Test

Werbung

Gigaset, die uns vergangenes Jahr mit dem Gigaset ME positiv überraschen konnten, haben ein neues, feines Gerät im Aufgebot. Der Haken: Ein Gigaset-Festnetztelefon ist Voraussetzung.

Das MobileDock LM550i ist Ladestation und Anrufweiterleitung in einem. Wer so etwas braucht, in Zeiten, da doch jedes Handy eingehende Anrufe auf eine andere Nummer senden kann? Eigentlich viele. Kaum ist man zu Hause, wo das Handy geladen wird und das Festnetztelefon vielleicht vor sich hin schlummert, klingelt es unentwegt am Mobiltelefon. Statt also den Akku zu laden, wird dieser weiter reduziert. Vieltelefonierer profitieren also von einer Lösung wie dem Gigaset MobileDock LM550i enorm.

Das Dock kostet knapp 60 Euro in der schwarzen Ausführung oder  70 Euro in der edlen weißen Version, die fürs iPhone gedacht ist. Enthalten sind das Dock, ein Stromkabel, ein Lightning-Kabel für iPhones (nur in der weißen Version) und eine Kurzanleitung, die euch bei der Installation hilft.

Voraussetzungen, damit ihr das Gerät nutzen könnt: Ein Gigaset-DECT-Telefon der C- oder S-Klasse und ein Smartphone. Dann ladet ihr euch die Docking-App kostenlos aus dem Google Play Store und steckt das USB-Kabel an. Fertig. War es das schon? Nein. Zwei Funktionen erfüllt das Dock parallel: Das Smartphone wird aufgeladen, was angesichts 1 A Stromstärke auch flotter geht als mit handelsüblichen Standard-Netzteilen und eingehende Anrufe werden prompt weitergeleitet, wenn das Telefon im Dock schlummert. Im Praxistest zeigte sich, dass die Sprachqualität nicht beeinflusst wird – und zu einer bemerkbaren Verzögerung kam es ebenfalls nicht.

Ihr könnt das Dock aber auch ansteuern, wenn es nicht dort liegt. Schaltet hierzu einfach Bluetooth an und startet die App – bis zu fünf Telefone können registriert, zwei davon gleichzeitig genutzt werden. Das Laden klappt aber, logischerweise, nur mit jeweils einem Smartphone.

(Foto: N-Droid.de)

(Foto: N-Droid.de)

Bliebe noch etwas zur Verarbeitung zu sagen. Ähnlich wie die Android-Smartphone-Premiere Gigaset ME, überzeugt die Docking-Station mit einer beispiellosen Qualität. Oberflächen sind geschmeidig und wertig, Grate oder unangenehme Kanten gibt es nicht. Das Design ist zudem dezent genug, dass es nicht unangenehm im Interieur auffällt. Der Preis geht mehr als in Ordnung, für die schon besagten 60 oder 70 Euro erhaltet ihr gewohnt hochwertige Gigaset-Qualität.

Die Docking-Station könnt ihr in schwarz oder in weiß auf Amazon.de kaufen.