Tutorial: Android 5.1 (Android-X86) auf dem PC oder Notebook installieren

Werbung

Fast zwei Jahre ist es her, dass ich Euch in einem Tutorial erklärt habe, wie man alten Notebooks oder PCs durch Android 4.4 ein flott laufendes Betriebssystem verpasst, über das sich Google Apps nutzen lassen. Inzwischen gibt es Android-X86 als Lollipop-Version. Was die mit sich bringt und wie man sie installiert, möchte ich Euch in dieser Anleitung zeigen.

Wissenswertes zu Android-X86 5.1 (Lollipop)

Design und Nutzeroberfläche
Zunächst einmal hat sich natürlich die Oberfläche von Android 4.4 zu Android 5.1 verändert. Wer Android Lollipop bereits von seinem Smartphone her kennt, wird sich auf Anhieb zurechtfinden – Aufbau und Optik sind gleich (siehe Fotos) und entsprechen einem unverbauten Standard Android 5.1.

Angepasstes deutsches Tastaturlayout
Als deutliche Verbesserung zur Android 4.4-Version habe ich die Anpassung an die Computertastatur empfunden: Wo man in der KitKat-Version noch mit einer Extra-App herumexperimentieren musste, lässt sich bei der Lollipop-Variante bereits das deutsche PC-Tastatur-Layout in den Einstellungsoptionen auswählen. Hierzu aber später mehr.

Features und Apps
Da es sich um ein reines Standard Android 5.1 ohne großartige Modifikationen (wie beispielsweise TouchWiz oder MIUI) handelt, hat die von mir getestete Variante zwar einen Taskmanager, Multi-Windows ist allerdings ohne weitere Nachinstallationen nicht integriert. Hier legen Alternativen wie Remix OS schon etwas attraktivere Features hin, präsentieren sich allerdings derzeit noch auf vielen Geräten als sehr buggy beim Installationsvorgang.  Flash ist auf Android-X86 über einen entsprechenden Browser (beispielsweise Puffin oder Dolphin) möglich.

Android X86_Google Play (Screenshot: N-Droid.de)Android X86_App-Drawer (Screenshot: N-Droid.de)

Ebenso wie die Vorgängerversion verfügt auch diese über einen vorinstallierten Google Play Store sowie die wichtigsten google-tyischen Apps und ist gerootet.

#Seite 1: Wissenswertes zu Android-X86 Lollipop
#Seite 2: Erstellen eines bootfähigen USB-Sticks oder einer Installations CD
#Seite 3: Live-CD oder vollständige Installation?
#Seite 4: Installations-Partition und Formatierung/Installation neben Windows oder Linux
#Seite 5: Android-X86 startet auf Eurem Notebook