Threema icon

Threema [Update]: Mehr Sicherheit und einfache Zusagen

Der sichere Messenger Threema hat ein erneutes Update erhalten, das durchaus interessante Neuerungen und neue Sicherheits-Optionen bietet.

Threema ist ein Messenger, der durch End-to-end-Verschlüsselung als sicher gilt, auch wenn man den Entwicklern ein Stück weit vertrauen muss. Bei jedem Update kann man gespannt sein, was dieses mal an Neuigkeiten kommt und oft kommen kleine spannende Alleinstellungsmerkmale hinzu.

Threema AgreeMit dem Update auf Version 2.6 (bisher nur für Android) kommt vor allem eine Funktion hinzu die es ermöglicht, Nachrichten mit ZUSTIMMEN/ABLEHNEN zu markieren. So können Nutzer auch ohne viele Worte kommunizieren, wenn es um Ja- oder Nein-Fragen geht.

Ein weiteres Highlight ist die Option, jeden einzelnen Chat individuell Stumm zu schalten. Außerdem wurde die Gruppen-Größe endlich ein wenig erhöht, so dass ab jetzt 50 Kontakte in einer Gruppe miteinander kommunizieren können.
Auch die Anpassung an neue API-Möglichkeiten von Android 6.0 hat begonnen. So lässt sich der Android-Sperrbildschirm zur Sicherung des Messengers nutzen. Dadurch könnt ihr nach einer beliebigen Zeit die App sperren und sie entweder per PIN, Sperrmuster oder Fingerabdruck-Scanner wieder freigeben.
Hinzu kommen noch ein paar kleinere Verbesserungen und Performance-Optimierungen und schon ist ein nützliches Update entstanden.

Für mich ist Threema der interessanteste aller Messenger, sollte sich aber trotz dieser interessanten neuen Features mit größeren Problemen auseinandersetzen um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verpassen. Eine offene API oder zumindest ein Web-Client sowie ein neues Preismodell müssten dringend angegangen werden um gegen das jetzt kostenlose Whatsapp bestehen zu können.

Threema Screenshot 1 Threema icon Threema Screenshot 3

Get it on Google Play