Google Maps Icon

Google Maps [Update]: Neuer Driving Mode hilft euch im Alltag

Im neuen Jahr aktualisiert Google wieder einige seiner Apps und bringt neben Layout-Optimierungen auch einige neue interessante Funktionen mit.

Googles beste und nützlichste App Maps soll euch besonders mit einer Funktion das Leben weiter erleichtern, erhöht dadurch allerdings den creep factor wieder mal ein ein paar Prozent.

Der Driving Mode soll in Zukunft mit Verkehrsproblemen helfen, ohne dass ihr akut den Navi nutzt. Stattdessen versucht Google aus der gespeicherten Historie zu ermitteln, wo es wohl hin gehen soll und gibt euch daraufhin Hinweise auf Verkehrsaufkommen und mehr.

Gerade hier in Deutschland ist es noch nicht ganz klar, wie man an die Funktion kommen kann, da das Menü dafür nicht direkt freigeschaltet ist. Dies trifft zumindest für die Version zu, die von androidpolice.com hochgeladen wurde. Neben wildem Rumklicken, Abwarten und Neustarten, soll es helfen, sich bei Google Maps abzumelden (Maps > Einstellungen > Aus Google abmelden), einen Proxy oder ein VPN in den USA auszuwählen und sich damit wieder anzumelden. Ich habe das gerade allerdings erfolglos ausprobiert. Wenn ihr andere Möglichkeiten gefunden habt, das Menü unter Maps > Einstellungen > Navigationseinstellungen zum Vorschein zu bringen, schreibt uns dazu in den Kommentaren.

Neben dem Driving Mode wurde die Erreichbarkeit der Sprachausgabe-Optionen verbessert. Ihr findet nun einen Knopf oberhalb des Kompasses mit dem ihr die Sprachausgabe stummschalten könnt.
Außerdem lässt sich die Timeline nun über ein Einstellungsmenü anpassen.

Den Download der App findet ihr wie immer bei APKMirror von androidpolice.com HIER.

Maps Screenshot 1 Maps Screenshot 2 Maps Screenshot 3