YouTube: Das bringt das Update

Ein etwas größeres Update der beliebten YouTube-App wurde vor wenigen Tagen auf Smartphones, Tablets und Browser gespielt. Die größten Neuerungen im Überblick:

360°-Videos für Werbetreibende

Die beliebten 360°-Videos, die bereits von Künstlern von Fort Minor verwendet werden, sind für Werbetreibende eine reizvolle Möglichkeit, eigene Spots mit etwas Aufwand von der Konkurrenz abzuheben. Doof nur: Bislang konnte vorgeschaltete Werbung nicht in dieser Art angezeigt werden. Das hat sich mit dem Update geändert, nunmehr können euch die verspielten Rundum-Filmchen angeteasert werden. Wie bei regulären Spots könnt ihr sie nach einigen Sekunden wegklicken – oder weitergucken.

Hochkantes Bildmaterial im Vollbild

Ihr kennt das sicherlich: Da filmt jemand mit seinem Handy im Hochkantformat und lädt das Material auf YouTube. Die Folge sind hässliche dicke Ränder links und rechts des Bildes. Mit einem einfachen Kniff hat Google den Komfort deutlich erhöht – haltet ihr euer Smartphone bei entsprechendem Material vertikal, wird das Filmchen bildschirmfüllend angezeigt.

Und für Browser-Nutzer: Ein neuer Look

Für Nutzer der Browser-Version von YouTube hat Google ein neues Design entwickelt, in dessen Genuss aber nur wenige Anwender kommen. Diese können optional auf angepasste Schriftarten, und dezent veränderte Bedienelemente. Wollt ihr mittesten, könnt ihr euch hier dazu anmelden.