Fuhu Big Tab: Das Tablet, das euer Kind erschlägt

Ihr seid euch eures Erstgeborenen überdrüssig? Ihr könnt die Quengelgeister nicht mehr hören, sehen, riechen? Dann könnt ihr euch auf einfache Weise der Geldvernichterzwerge entledigen – mit dem Fuhu Big Tab!

Es ist schon der pure Wahnsinn, was heutzutage alles auf den Markt gebracht werden soll, nur weil es möglich ist. Displayproduzent Fuhu, der im letzten Jahr ein mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale ohnehin schon großes, aber wenig portables Tablet präsentierte, setzt noch einen drauf. Nicht nur 42 oder 55 Zoll wird das neue Big Tab haben – ganze 65 Zoll stehen euch zur Verfügung, so denn ihr tief genug in die Tasche greift.

Noch malt es, im nächsten Moment liegt es unter dem Bildschirm begraben - Kind vor dem Fuhu Big Tab. (Quelle: Fuhu)
Noch malt es, im nächsten Moment liegt es unter dem Bildschirm begraben – Kind vor dem Fuhu Big Tab. (Quelle: Fuhu)

Denn das Spitzenmodell wird zum Preis von gut 4.000 US-Dollar verkauft – das 42-Zoll-Modell kostet noch immerhin 699 US-Dollar. Geboten werden euch bei all den überdimensionalen Flachbrettern eine 4k-Auflösung, WiFi, Bluetooth und NFC. Angaben zum Innenleben – etwa Prozessortyp- und Leistung, Arbeitsspeicher oder verbauter interner Speicher – machte Fuhu nicht. Eingesetzt werden soll das Big Tab vor allem im Wohnzimmer und der Küche, überall dort, wo die Familie zusammenkommt. Deshalb wird es sich auch an den familienfreundlichen Nabi-Tablets orientieren, die einige Anwendungen wie etwa Malprogramme vorinstalliert haben, ansonsten aber auf Android vertrauen.

Wir dürfen gespannt sein, wann das Big Tab auf den Markt geschmissen wird, wann die ersten Kinder davon erschlagen werden und ob das Modell auch in Europa verkauft wird.